Anzeige
Anzeige
© Continental Elektronikproduktion | 16 April 2018

Continental baut neue Greenfield-Anlage im chinesischen Wuhu

Continental will mit dem Bau in China das Produkt-Angebot von Powertrain weiter ausbauen. Dazu entsteht eine Gesamt-Gebäudefläche von 80.000 Quadratmetern.
Im ersten Bauabschnitt werden 20.000 Quadratmeter fertiggestellt. Dies sei ein wichtiger Schritt, um weiteres Wachstum auf dem chinesischen Markt zu gewährleisten, heißt es von Continental.

In der neuen Greenfield-Anlage in der 3,9 Millionen Einwohner Stadt Wuhu westlich von Shanghai sollen Komponenten für Antriebsstränge hergestellt werden.

Zunächst investiert Continental knapp 28 Millionen Euro für Grundstück und Gebäude. Dabei entstehen zunächst rund 8.000 Quadratmeter Ladenfläche und mehr als 9.000 Quadratmeter Lagerfläche. Hinzu kommen unter anderem noch weitere Büro-Flächen.

Der Baubeginn wird im zweiten Quartal 2018 erfolgen, die Produktion soll dann im dritten Quartal 2019 erfolgen.

In der Anlage werden insgesamt 24 Produktionslinien installiert, um verschiedene Antriebsstrang-Produkte herzustellen. Die Investition in die neue Anlage zeige das starke Vertrauen in den chinesischen Markt, so Enno Tang, President und CEO von Continental China und helfe die Produktionsbasis in China zu stärken, um der wachsenden Geschäftsnachfrage gerecht zu werden. Die Anlage werde nach Unternehmensangaben die neuesten "Clean Air" -Systemlösungen anbieten.

Mit den Produkten sei man in der Lage die Kunden bei der Einhaltung strenger Emissions-Standards besser zu unterstützen, so Shi Sen, General Manager des Wuhu Yinhu-Werks.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.04.25 11:14 V9.5.0-1