Anzeige
Anzeige
© Embraer Elektronikproduktion | 11 April 2016

Rheinmetall erhält Auftrag von Embraer

Rheinmetall soll für das brasilianischen Unternehmen Embraer eine umfassende Ausstattung an Ausbildungsgeräten für das neue Transportflugzeug Embraer KC-390 entwickeln und liefern.
Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde nun unter-zeichnet. Für Rheinmetall ergibt sich daraus eine Umsatzerwartung von deutlich über 100 Millionen Euro in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren.

Der Rheinmetall-Geschäftsbereich Simulation and Training wird alle Ausbildungs-geräte, die "Training Media Suite", für Embraer’s innovatives Transportflugzeug KC-390 entwickeln, herstellen und ausliefern. Zudem leistet Rheinmetall Unter-stützungsleistungen für Betrieb und Wartung.

„Rheinmetall fühlt sich geehrt, als Anbieter von Trainingslösungen im KC-390-Programm ausgewählt worden zu sein“, so Ulrich Sasse, Geschäftsführer von Rheinmetall Defence Electronics. „Wir freuen uns darauf, unser Engagement für Embraer und das gesamte KC-390-Programm unter Beweis stellen zu können, indem wir unsere neueste und bewährte Simulationstechnologie aus Deutschland zur Verfügung stellen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2