Anzeige
Anzeige
© pinonsky dreamstime.com Elektronikproduktion | 07 April 2016

3.100 Stellen sollen bei Nokia gestrichen werden

Wie bereits berichtet, wird Nokia im Zuge der Alcatel-Übernahme Kosten einsparen und Stellen streichen. In Deutschland sollen 1.400 Mitarbeiter von dem Personalabbau betroffen sein.
In Finnland sollen 1.300 Stellen abgebaut werden. In Frankreich sollen 400 Stellen gestrichen werden, gleichzeitig sollen dort jedoch auch 500 neue Arbeitsplätze im Bereich Forschung und Entwicklung entstehen.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 104.000 Mitarbeiter. 6.850 in Finnland, 4.800 in Deutschland und 4.200 in Frankreich.

Von dem Stellenabbau sollen voraussichtlich alle Standorte in Deutschland betroffen sein. Nokia will jedoch weiterhin, dass Deutschland ein zentraler Forschungs- und Entwicklungsstandort bleibt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2