Anzeige
Anzeige
Anzeige
© kraus Elektronikproduktion | 03 MĂ€rz 2016

Die Kraus Hardware GmbH stellt sich vor

Die Bereiche "Reworken" und "Röntgen" haben bei der 1992 gegrĂŒndeten Kraus Hardware GmbH in Großostheim einen besonderen Stellenwert. Der GeschĂ€ftsfĂŒhrer und GrĂŒnder Andreas Kraus erzĂ€hlt uns mehr.
„Die Kraus Hardware GmbH ist ein Premium EMS Dienstleister. Sie entwickelt und produziert elektronische Baugruppen und -Systeme im Kundenauftrag. Dabei haben die Bereiche "Reworken" und "Röntgen" einen besonderen Stellenwert. Mit ĂŒber 20 Mitarbeitern, knapp 100 aktiven Kunden wird 2016 ein Umsatz von ĂŒber 5 Millionen Euro erwartet“, so der GeschĂ€ftsfĂŒhrer und GrĂŒnder der Kraus Hardware GmbH, Andreas Kraus.

Andreas Kraus
Professionelles Rework und Röntgen - die Schwerpunkte der Kraus Hardware GmbH

„Nachgearbeitet wird normalerweise, um schlecht platzierte, defekte, falsche und verdrehte Bauteile zu tauschen, um Lötprobleme zu beheben oder wenn ein Bauteil nachbestĂŒckt werden muss“, sagt der GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Kraus Hardware GmbH. „Auch der Tausch von BT wĂ€hrend der Entwicklungsphase, um BT mit anderen Parametern und Eigenschaften zu testen, ohne die Baugruppe komplett neu fertigen zu mĂŒssen, ist keine keine Seltenheit.“

Besondere Kompetenz beweist das Unternehmen aus Großostheim hier beim Reballing von BGAs. So muss das verbliebene Restlot mit besonderem QualitĂ€tsanspruch vom Bauteil entfernt werden, um die BT nicht thermisch oder mechanisch zu schĂ€digen. Anschließend werden neue Balls, unter Beachtung des spezifischen Temperaturprofils, aufgebracht.

Rework

Röntgen
---
Bilder mit Zoomfunktion.
© Kraus
„Ein weiteres anspruchsvolles Rework leistet Kraus beim Kreuztausch. Hier ist zu klĂ€ren, ob das BT fehlerhaft ist oder die restliche Schaltung. Eine ganz erhebliche Bedeutung spielt das Erhalten hochwertiger, teurer und schwer zu beschaffender ICs, die von einer defekten Baugruppe zu "retten" sind, um Zeit und Investment zu sparen. Jeder Reworkprozess wird sowohl optisch als auch thermisch ĂŒberwacht und komplett dokumentiert. Zu der lĂŒckenlosen Tracebility und vollstĂ€ndigen Dokumentation gehört die Endoskopie und die Röntgenanalyse“, erlĂ€utert Andreas Kraus.

Um den Rework-Erfolg sicherzustellen oder den Prozess zu optimieren untersucht die Kraus Hardware GmbH diese Bereiche seit kurzem auch röntgentechnisch - und zwar sowohl fĂŒr die eigenen Fertigung als auch als Testhaus und damit als eigenstĂ€ndige Dienstleistung fĂŒr Kunden von Baugruppen.

„Damit wird eine nahezu hundertprozentige Fehlererkennung gesichert“, sagt Andreas Kraus. „Dienstleistungskunden schĂ€tzen bei dieser fĂŒr sie externen Dienstleistung vor allem die schnelle zeitliche Abfolge sowie die hohe Kraus Kompetenz. Diese Dienstleistung wird zu transparenten und festen StundensĂ€tzen angeboten.“

Außerdem ist das Unternehmen nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und damit zu stets gleichbleibend hoher QualitĂ€t verpflichtet.

Mit welchen Partnern arbeiten Sie aktuell zusammen?

„Wir arbeiten mit mit mittelstĂ€ndischen und internationalen Kunden aus praktisch allen Industriebereichen zusammen und ziehen damit auch Vorteile aus allen diesen Bereichen“, so Andreas Kraus. „Jeder Kunde wird von Kraus Mitarbeitern persönlich und vollem Einsatz bedient.“

Ziele und Ausblick des Unternehmens

„Ziel des Unternehmens ist weiterhin ein solides Wachstum in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus eigener Kraft, mit bestens geschulten Mitarbeitern und neuester Technik, zu erreichen“, so schließt Andreas Kraus.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1