Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Zollner Elektronikproduktion | 14 Dezember 2015

Zollner-Produktion in Costa Rica mit Anlagen von Rehm

Die Produktion in Costa Rica, des familiengeführten Global Players Zollner AG, ist mit Anlagen von Rehm Thermal Systems ausgestattet.

Die Zollner AG, EMS Dienstleister aus Zandt im Bayerischen Wald kann in diesem Jahr auf 50 Jahre Unternehmensgeschichte zurückblicken. Manfred Zollner hat 1965 als Einmann-Firma mit einem kleinen Elektrofachgeschäft in Zandt begonnen und steht heute an der Spitze eines Unternehmens mit über 9000 Mitarbeitern. Von den 18 Standorten weltweit, befinden sich 8 in der Heimat um Zandt und machen die Zollner AG zum größten Arbeitgeber der Region. Der erste Auslandsstandort im ungarischen Vác wurde nach mehreren Standorten im Bayerischen Wald 1988 gegründet. Seither sind Standorte in der Schweiz, Rumänien, China, Tunesien, den USA und zuletzt in Hongkong und Costa Rica dazugekommen. Die 18 weltweiten Standorte sind ausnahmslos Eigengründungen. Seit cirka einem Jahr läuft nun auch die Produktion im Costa Ricanischen Cartago, ausgestattet mit Reflowlötanlagen und Trocknungssystemen der Rehm Thermal Systems. Die Zollner Electronics Costa Rica Ltda. produziert an diesem neuen Standort vor allem Produkte für den Industriebereich, aber auch für die Automobilbranche. Zunächst werden hier elektronische Baugruppen gefertigt, später soll das Portfolio um die Produktion komplexer mechatronischer Systeme erweitert werden. „Wir müssen die Zukunft nicht voraussagen, sondern wir müssen gut auf die Zukunft vorbereitet sein.“ Diese Einstellung teilt Johann Weber, Vorstandsvorsitzender der Zollner AG, mit seinen Vorstandskollegen. Frei übertragen könnte es auch heißen: „Das Beste ist gerade gut genug:“ Für diese Planungssicherheit haben sich die Verantwortlichen aus Zandt einen Kreis von verlässlichen Partnern aufgebaut. Die jahrelange verlässliche Zusammenarbeit, die gegenseitigen Kenntnisse und die guten Kenntnisse des Marktes und der Technik haben über die Jahre eine stabile Partnerschaft entstehen lassen. Johannes Rehm, Geschäftsführer Rehm Thermal Systems, hat schon sehr früh großen Wert auf die Anbindung der Anlagen an firmeninterne Datennetze gelegt. Dies macht sich heute Zollner zunutze. So fällt es relativ leicht, in den Werken in Milpitas und Cartago eng zu kooperieren. In Cartago, dem neuen Werk der Zollner AG in Costa Rica ist bereits eine zweite Fertigungslinie in Planung und soll im vierten Quartal mit der Produktion starten. An der schon geplanten Erweiterung ist leicht zu erkennen, dass sich der Zollner-Standort in Costa Rica entwickeln wird. Derzeit sind dort ca. 80 Mitarbeiter, mit komplett lokalem Management, beschäftigt – in den kommenden Jahren sind mehrere hundert neue Arbeitsplätze geplant. © Zollner AG (Bild mit Zoomfunktion)
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1