Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bellemedia dreamstime.com Elektronikproduktion | 24 Juli 2015

Wincor Nixdorf beendet 3. Quartal mit Rückgang bei Umsatz und Ergebnis

Die Wincor Nixdorf AG hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014/2015 mit einem erwartet moderaten Umsatzrückgang sowie einem deutlichen Rückgang des operativen Ergebnisses abgeschlossen.

Im Einzelnen verringerte sich der Umsatz des Wincor Nixdorf-Konzerns um 2 Prozent auf 1.768 Mio. € (Vorjahr: 1.803 Mio. €). Das operative Ergebnis (EBITA) erreichte nach Restrukturierungsaufwendungen 40 Mio. € (92 Mio. €) und lag damit 57 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Die EBITA-Marge sank dadurch um 2,8 Prozentpunkte auf 2,3 Prozent (5,1 Prozent). Das Periodenergebnis belief sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres auf 25 Mio. € (61 Mio. €), was einem Rückgang um 59 Prozent entspricht. Ohne Einbeziehung der Restrukturierungsaufwendungen ging das EBITA verglichen mit den ersten neun Monaten des Vorjahres um 18 Prozent auf 75 Mio. € (92 Mio. €) zurück. In seiner Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2014/2015 geht Wincor Nixdorf unverändert von einem Umsatzvolumen aus, das um 3 bis 5 Prozent unter dem des Vorjahres liegt. Aus dem erwarteten EBITA ohne Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 100 Mio. € sind geplante Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von insgesamt 80 Mio. € zu berücksichtigen. Dadurch ergibt sich für das laufende Geschäftsjahr ein EBITA von 20 Mio. €.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1