Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladek dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 April 2015

RENA Technologies GmbH mit neuem CEO

Lorenzo Giarré ist als neuer Chief Executive Officer zu RENA Technologies GmbH gestoßen.
Nur zwei Wochen nach ihrer Neugründung kann RENA Technologies GmbH mit Lorenzo Giarré einen neuen Chief Executive Officer in der Gruppe begrüßen. Er leitete zuletzt (2005-2014) als CEO ISMECA, einen Hersteller von Anlagen zur Chip-Prüfung und –Kontrolle.

Der Gesellschafter Capvis und Herr Jürgen Gutekunst, Gründer und ehemaliger CEO der RENA GmbH, haben in gegenseitigem Einvernehmen entschieden, zukünftig nicht mehr gemeinsam in der RENA Technologies GmbH zusammen zu arbeiten.

Bernd Kessler, Beiratsvorsitzender von RENA Technologies GmbH, kommentierte: „Wir freuen uns ausserordentlich, nur zwei Wochen nach Abschluss des Insolvenzverfahrens der früheren RENA GmbH und der Neugründung unserer Gesellschaft, Lorenzo Giarré als CEO der neuen RENA Technologies GmbH willkommen zu heissen. Herr Giarré teilt mit uns dieselbe Leidenschaft für Technologie, Innovation, für betriebliche Spitzenleistungen und hervorragenden Kundendienst. Er ist zudem mit unseren internationalen Zielmärkten bestens vertraut.“

Lorenzo Giarré meinte: „Die Aufgabe, die breite technologische Führerschaft von RENA Technologies GmbH im Bereich der Nasschemie in den traditionellen und neuen Anwendungsmärkten voll zum Tragen zu bringen, reizt mich enorm. Mit dem bekannten Schweizer Finanzinvestor Capvis als finanziellem und strategischem Partner zur Seite ist RENA Technologies GmbH heute hervorragend positioniert, um ihre Führungsrolle in diesen anspruchsvollen Schlüsselindustrien weiter auszubauen.“

Andreas Simon, Partner von Capvis und Mitglied des Beirates von RENA Technologies GmbH fügt hinzu: „Der starke Kunden- und Marktfokus von Herrn Giarré passt hervorragend zur technologischen Führungsrolle und zum Engagement der technisch versierten Belegschaft der neuen RENA Technologies GmbH.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1