Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© roman ivaschenko dreamstime.com Leiterplatten | 31 März 2015

Yokogawa verkauft Fabrik an OKI

Zum 1. April wird die Yokogawa Manufacturing Corporation die Produktionsanlage in Ōme (Japan) an Oki Printed Circuits übertragen.
Auch unter der Leitung von Oki soll die Fertigung und Montage von Leiterplatten für Yokogawa Produkten fortgesetzt werden. Außerdem wurde ein Outsourcing-Vertrag unterzeichnet; die Fertigung aller Leiterplatten und anderer Produkte am Standort Kōfu (Japan) werde ebenfalls an Oki übertragen.

Yokogawa fertigt seit 1969 Leiterplatten, welche in den eigenen Steuerungs- und Messinstrumenten zum Einsatz kommen. Ein Großteil davon wurde in Ōme produziert. Allerdings veralten Technologien in diesem Bereich schnell und kontinuierliche Investitionen sind daher unerlässlich.

Mit der neuen Regelung sollen auch die Arbeitsplätze in Ōme gesichert werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2