Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© limata Elektronikproduktion | 18 März 2015

Neues Demo-Center bei Limata

Die Limata GmbH mit Sitz in Ismaning konnte sich trotz starker Konkurrenz auf dem Markt für Direktbelichter seit ihrer Gründung im Jahr 2010 fest etablieren und kontinuierlich wachsen.
Das ist eine Produktankündigung von Limata GmbH. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Um veränderten Kunden- und Marktanforderungen gerecht zu werden, wurden neue Modelle mit noch höherer Produktivität und verbessertem Preis-/Leistungsverhältnis auf den Markt gebracht. Die innovative Diodenlaser-Technologie sorgt dabei für höchste Qualität durch eine hohe optische Tiefenschärfe, die auch bei Höhentoleranzen des Basismaterials und bei Lötstopplackbelichtung ideale Belichtungsergebnisse gewährleistet.

Die digitale Polymerisierung von Standardlacksystemen stellt die verschiedenen Maschinenhersteller vor große Herausforderungen. Durch die innovative Multiwellenlängentechnologie der Limata GmbH können jedoch beste Ergebnisse bei der Lötstopplackstrukturierung erzielt werden. Eine hervorragende Kantensteilheit, gepaart mit akzeptablen Belichtungszeiten, ist durch die neue Maschinengeneration der Limata möglich.

Einen weiteren Vorteil der Limata Direktbelichter stellen die Redundanzlasereinheiten der Maschinen dar. Eine Belichtungseinheit kann mit bis zu vier Lasermodulen ausgestattet werden. Fällt ein Lasermodul aus kann mit verminderter Leistung wie gewohnt weiter produziert werden.

Die oben genannten Vorteile können ab sofort in einem Democenter am Produktionsstandort Ismaning auf Herz und Nieren geprüft werden. Das Technikum mit einem Laserdirektbelichter UV-P200-2 der neusten Generation und einer eigenen Entwickleranlage hat seit März 2015 seinen Betrieb aufgenommen. „Durch das eigene Democenter können Leiterplattenhersteller die Technologie live kennen lernen und sich von der einfachen Arbeitsweise des LDI überzeugen“, freut sich Attila Heim, Geschäftsführer der Limata GmbH. „Interessierte Hersteller können direkt die Qualität der Laserdirektbelichtung evaluieren und die Bemusterung sowohl im Foto- als auch im Lötstoppbereich erfahren. Die lange Liste an bereits angemeldeten Herstellern zeigt, dass dieser Schritt einen latenten Bedarf deckt.“, so Attila Heim.

Durch die eigene Entwickleranlage im Democenter können die Kunden umgehend die Belichtungsergebnisse begutachten. „Die eigene industrielle Entwickleranlage gewährleistet dabei reproduzierbare Ergebnisse im Democenter, sowie nachfolgend in der Fertigung. Davon profitieren sowohl unsere Kunden als auch die Limata selbst, was die hohe Investition in solch ein Center rechtfertigt.“, erläutert Matthias Nagel, Geschäftsführer der Limata GmbH.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1