Anzeige
Anzeige
© beta layout Leiterplatten | 10 März 2015

Beta LAYOUT erhält japanisches Patent

Die Beta LAYOUT GmbH erhält das japanisches Patent für 'Leiterplatte mit integriertem RFID-Mikrochip'.
Der Aarbergener Leiterplatten- und Elektronikzubehörhersteller hat im Februar für sein PCB-RFID- Einbettungsverfahren in Japan das Patent zugeteilt bekommen.

Unter der Patentnummer 5683431 wird das Produktionsverfahren für die sogenannte Magic-PCB beschrieben, eine Technik bei der man bereits in den ersten Produktionsschritten der PCB-Fertigung einen RFID Chip in die Leiterplatte verbaut. Dieser Chip wird in das Basismaterial eingebettet und kann mit Daten u.a. für die Prozesskontrolle beschrieben werden.

Später können die PCBs und elektronische Geräte, in denen die gechipte Leiterplatte verbaut wurde, anhand des RFID-Moduls identifizierbar gemacht werden.

Im Vergleich zu z.B. Barcodes oder QR Codes lässt sich der RFID Baustein in der Magic PCB ohne Sichtkontakt durch das Gehäuse auslesen und nimmt keinen Platz auf der Leiterplattenoberfläche in Anspruch. Zudem sorgt die Einbettung für eine hohe Sicherheit gegen Produktfälschung.

"Bei PCB-POOL wird diese Einbettungstechnik im Prototypenbereich angeboten. Unter Lizenz kann die Embedded RFID-Produktionsmethode auch von weiteren Herstellern genutzt werden", so das Unternehmen abschließend.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-1