Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© saniphoto dreamstime.com Elektronikproduktion | 02 März 2015

Heliatek liefert an Asiens größte BIOPV-Installation in Singapur

Heliatek´s Partner, vTrium Energy wird in Singapur die weltweit leistungsstärkste und im asiatischen Raum größte Installation von gebäudeintegrierter organischer Photovoltaik (BIOPV) implementieren.
Heliateks organische Solarfolie, HeliaFilm, wird wesentliches Element der Installation in Singapur sein. Im Rahmen des Projektes wird eine der größten Testflächen für innovative, nachhaltige Technologien zur Verfügung gestellt.

Das Projekt wird von der Jurong Town Corporation (JTC, Singapur) und SPRING (Standards, Productivity and Innovation Board, Singapur) finanziert und unterstützt. Mit den Erkenntnissen aus diesem Projekt soll eine Grundlage für den zukünftigen Energie-Mix für Singapur geschaffen werden.

HeliaFilm wird auf insgesamt 226 m² und mit einer Leistung von ca. 12kwp installiert. Als Testumgebung für die Solarfolie dienen drei JTC-Gebäude, der CleanTech Park 1 und 2, sowie der überdachte Gehweg des Seletar Flughafens.

"Die Kombination aus mehreren HeliaFilm-Varianten und der Anbringung in unterschiedlichen Ausrichtungen auf verschiedenen Baumaterialien macht dieses Projekt so spannend," betont Thibaud Le Séguillon, CEO der Heliatek GmbH. "Wir können in relativ kurzer Zeit umfangreiche Erkenntnisse über den Einsatz unserer Solarfolie unter tropischen Bedingungen gewinnen."

"Für Singapur ist dieses Projekt ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Als eines der fortschrittlichsten Länder im asiatischen Raum beweist Singapur erneut seine Vorbildrolle im ökologischen Städtebau," hebt Viajy Sirse, CEO vTrium Energy hervor.

Die Umsetzung beginnt bereits im Mai 2015, die geplante Projektlaufzeit liegt bei mindestens 18 Monaten. Eine unabhängige Überwachung des gesamten Pilotprojektes übernimmt das Solar Energy Research Institute of Singapore (SERIS).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.28 11:01 V9.5.5-2