Anzeige
Anzeige
© mirusiek dreamstime.com Elektronikproduktion | 20 Februar 2015

Neues Rutronik Zentrum in Eisingen wird „grün“

Das kurz vor der Fertigstellung stehende neue Lager- und Logistikzentrum von Rutronik in Eisingen wird „grün“.

Eine PV-Anlage auf dem Dach deckt den Großteil des Energiebedarfs ab, für den Rest bezieht Rutronik ausschließlich Öko-Strom. Intelligente LED-Leuchten ermöglichen ein Minimum an Energieverbrauch und die großzügige Begrünung in- und außerhalb des Geländes sorgt für eine gute CO2-Bilanz. Der Elektronik-Distributor hat auf dem ca. 30.000 qm großen Grundstück und auf den umgebenden Grünflächen 84 Bäume gepflanzt. Der Umweltschutz spielte bereits bei der Planung eine wichtige Rolle. So erreicht die erweiterte PV-Anlage auf dem Dach des Lagers Spitzenwerte von 850 kWP. Mit ca. 30 Prozent der Gesamtleistung der Anlage deckt das Unternehmen den gesamten Strombedarf des Lagers Eisingen, die restlichen 70 Prozent werden ins Stromnetz eingespeist. Damit vermeidet der Distributor jährlich circa 520 t CO2. Zudem werden große Teile des Lager- und Logistikzentrums mit LEDs beleuchtet. Das bedeutet eine Stromersparnis von über 70 Prozent gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln. Zusätzlich sind flächendeckend Präsenzmelder installiert, die die LEDs nur bei Bedarf aktivieren. Am Hauptsitz in Ispringen hat das Unternehmen bereits 2011 PV-Anlagen installiert und deckt damit 40 Prozent seines gesamten Stromverbrauches ab. Der Rest stammt hier ebenso komplett aus Öko-Strom. Auch im Hauptgebäude kommen energieeffiziente LED-Lampen mit Präsenzmeldern zum Einsatz, um den Stromverbrauch möglichst weit zu reduzieren.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2