Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© andrzej thiel dreamstime.com Elektronikproduktion | 27 Januar 2015

Innovationspartnerschaft mit Biovotion revolutioniert Patientenüberwachung

Die ECR AG, ein Unternehmen der exceet Group und Spezialist für hochwertige elektronische Baugruppen und komplexe Geräte, hat den Industrialisierungs- und Produktionsauftrag der Biovotion AG für einen neuen Vitalparameter Monitor zur Patientenüberwachung erhalten.

Die Neuentwicklung begleitet einen Patienten während des Behandlungsprozesses und überträgt kontinuierlich die Vitaldaten. Beide Unternehmen tragen damit den gestiegenen Anforderungen in der Datenkontinuität und- qualität sowie Patientensicherheit bei der Überwachung kritisch erkrankter Patienten Rechnung. Die in der Schweiz ansässige Biovotion AG zählt international zu den innovativsten eHealth Unternehmen. Sie ist spezialisiert auf physiologische Patientenüberwachung und wurde kürzlich u.a. mit dem XPrize Award innerhalb des globalen Nokia Sensing XCHALLENGE 2014 ausgezeichnet. Für den neuen Vitalparameter Monitor (VSM) holt sich Biovotion jetzt die Unterstützung des Schweizer Elektronikpezialisten ECR, der alle Kompetenzen von der Entwicklung bis zur Auslieferung aus einer Hand bieten kann. Ein finaler Prototyp des VSM soll bereits in diesem Jahr verfügbar sein. Ebenso ist der Start der Zertifizierung für 2015 geplant. Die Serienproduktion wird ab 2016 bei der ECR in der Schweiz starten. Die exceet Gesellschaft wird den neuen Bodymonitor komplett, d.h. einschließlich der Ladestation, produzieren, alle Qualitätssicherungstest durchführen und das Gerät in der Endverpackung der Biovotion ausliefern. „Für diesen Zeitplan brauchen wir einen Entwicklungs- und Produktionspartner, der über umfangreiche praktische Erfahrung im Bereich Medical-Devices verfügt und uns schnell und in höchster Qualität durch sein Know-how und seine Produktionsmöglichkeiten unterstützt. Genau das haben wir mit der ECR AG gefunden. Perfekt ist, dass wir ergänzend auf die breit gefächerte Expertise und die Technologien der anderen exceet Gesellschaften, insbesondere im Bereich Miniaturisierung, Datensicherheit, Authentifizierung, RFID und NFC, zugreifen können“, so Andreas Caduff, CEO Biovotion. „Mit exceet erhalten wir alle Kompetenzen für unsere Produkterealisierung aus einer Hand. Das reduziert die Entwicklungskosten und verkürzt unsere Time-to-Market Phase. Es ist für uns ein wichtiger Vorteil mit exceet ein Unternehmen an unserer Seite zu wissen, dass all diese Kompetenzen anbietet und bereits erfolgreich im Markt erprobt hat.“ Der VSM1 ist der erste Bodymonitor einer neuen Biovotion Serie. Das Medizinprodukt ermöglicht u.a. ein dauerhaftes, bewegungstolerantes und damit robustes Monitoring von Herzschlag, Blutsauerstoff, Hauttemperatur und weiterer Parameter. Dies ohne Brustgurt in einer äußerst anwenderfreundlichen Form. Das Produkt ist z.B. zur Überwachung von Patienten mit chronischen Erkrankungen konzipiert und sowohl zum Einsatz im Krankenhaus, als auch bei mobilen Patienten und gesundheitsbewussten Personen geeignet. Der Biovotion VSM wird am Oberarm getragen und die gewonnenen Gesundheitsdaten können je nach Gerätetyp, z.B. über Smartphones oder Tablets, angezeigt und weiter intelligent verarbeitet werden. Der Medizinprodukte-Spezialist plant eine langfristige Zusammenarbeit mit ECR als Entwicklungspartner und Produzent zwecks Produktbetreuung und Weiterentwicklung. Für den nationalen und internationalen Einsatz wird der VSM die jeweils geforderten regulatorischen Anforderungen erfüllen. Auch dabei unterstützt ECR den Kunden bereits in der Industrialisierungsphase. „Wir freuen uns sehr, dass wir Biovotion durch unsere Expertise und unser Komplettangebot als neuen Kunden gewinnen konnten und in diese spannende Aufgabe unsere Kompetenzen und der anderen exceet Gesellschaften einbringen können“, so Dan Negrea, Chief Executive Officer der ECR AG. „Mit dieser Entwicklung bauen wir unser Angebot im Bereich Consumer HealthCare und Digital Health weiter aus und verfolgen somit konsequent unsere Strategie das Komplettangebot und unser Fachwissen für unsere Kunden in diesem Segment ständig zu erweitern und zu verbessern."
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2