Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bdriver dreamstime.com Elektronikproduktion | 26 September 2014

Jabil verspricht Wachstum dank Apples Umsatz

EMS-Dienstleister Jabil verbuchte im 4Q/2014 einen Nettoverlust von USD 26,2 Mio. (endete 31. August 2014), verglichen mit einem Gewinn von USD 127 Millionen im Vergleichszeitraum 2013. Allerdings prognostiziert Jabil ein positives erstes Quartal dank starker iPhone-Verkäufe.

EMS-Dienstleister Jabil Circuit verzeichnete im vierten Quartal einen Umsatz von USD 4,1 Milliarden; der Jahresumsatz lag bei USD 15,8 Milliarden. "Eine Vielzahl unserer End-Märkte sind im vierten Quartal sehr stark gewesen. Wir sind mit der Dynamik des Geschäfts zufrieden und gehen zuversichtlich in das Geschäftsjahr 2015", erklärte Jabil Chief Executive Officer, Mark Mondello. Berichtssegmente (4Q/2014)
  • Diversified Manufacturing Services: USD 1,8 Milliarden.
  • Enterprise & Infrastructure: USD 1.4 Milliarden.
  • High Velocity Systems: USD 0.9 Milliarden.
GAAP Betriebsgewinn im vierten Quartal 2014 belief sich auf USD 46,6 Millionen. Das GAAP-Betriebsergebnis für das gesamte Geschäftsjahr belief sich auf USD 204,1 Millionen. Aufgrund der starken iPhone-Verkäufe rechnet der EMS-Dienstleister mit einem positiven ersten Quartal. Die Prognose des Unternehmens für den Bereich Diversified Manufacturing Services - welches die Gehäuse für das iPhone liefert - sieht ein Wachstum von 6 Prozent vor. Der Umsatz im Bereich Electronics Manufacturing Services soll jedoch um 5 Prozent fallen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2