Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© saniphoto-dreamstime.com Elektronikproduktion | 01 September 2014

SCHOTT Solar CSP organisiert Receiverproduktion neu

Die SCHOTT Solar CSP GmbH wird die Produktionskapazitäten für Solarreceiver neu ordnen. Der Standort Mitterteich wird sich in Zukunft auf die Fertigung von Glas-Metallverbunden – einer Kernkomponente des Receivers – konzentrieren.
Der Receiver selbst wird weiterhin im spanischen Schwesterwerk Aznalcóllar nahe Sevilla hergestellt. SCHOTT Solar CSP wird die Receiverfertigung in Mitterteich auf unbestimmte Zeit stilllegen. Das Unternehmen behält sich vor, die Produktion bei steigender Nachfrage zu reaktivieren. Die Neuordnung betrifft rund 50 Mitarbeiter am Standort Mitterteich. Das Unternehmen prüft, welche Arbeitnehmer in andere Einheiten des SCHOTT Konzerns, vorrangig am gleichen Standort, übernommen werden können. Gleichzeitig führt SCHOTT Solar CSP einen engen Dialog mit den Sozialpartnern. Ebenfalls in Mitterteich befindet sich die Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Solarreceiver sowie eine Pilotfertigung für Neu- und Sonderprodukte – beides wird dort erhalten bleiben. Geschäftsführer Dr. Nikolaus Benz begründet die Restrukturierung so: „Der weltweite Markt für Solarkraftwerke sortiert sich derzeit neu: Während die Nachfrage in den etablierten Regionen Spanien und USA stark zurückgeht, entstehen neue Märkte in Ländern wie Indien, Südafrika, der MENA-Region sowie in China. Insbesondere Saudi Arabien hat ein vielversprechendes Programm angekündigt, das den Aufbau einer Kraftwerkskapazität von 25 Gigawatt bis zum Jahr 2032 vorsieht. Die Nachfrage aus den neuen Märkten reicht jedoch derzeit noch nicht aus, um die Lücke zu schließen.“ Experten gehen mittelfristig wieder von wachsenden Märkten aus.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2