Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mablelo dreamstime.com Elektronikproduktion | 05 März 2014

BASF veräußert PolyAd Services Geschäft

BASF plant, das dem Geschäftsbereich Plastic Additives zugeordnete PolyAd Services Geschäft an Edgewater Capital Partners, L.P. zu veräußern.

BASF hat mit der in Cleveland, Ohio, ansässigen Beteiligungsgesellschaft eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion wird im zweiten Quartal 2014 erwartet. Über finanzielle Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. PolyAd Services ist ein eigenständiges, weltweites Geschäft und erbringt Dienstleistungen für ein breites Spektrum von Kunststoffanwendungen in verschiedenen Industrien, wie der Automobil-, Bau-, Verpackungs- sowie der Elektronikindustrie. „Mit dem Verkauf von PolyAd Services fokussieren wir uns im Plastic Additives Geschäft noch stärker auf unsere Kerngeschäftsbereiche Lichtstabilisatoren, Antioxidantien und Customer Specific Blends (CSBs) und stärken so unsere Position als weltweit führender Hersteller und Anbieter von Additiven“, sagte Diego Lopez, Senior Vice President, Performance Chemicals North America. „Die steigenden Anforderungen an die Eigenschaften sowie die Nachhaltigkeit von Kunststoffen in den unterschiedlichen Industrien sind ein Treiber für eine steigende Nachfrage nach innovativen Additiv-Lösungen für die zugrunde liegenden Kunststoffe. Angesichts der Expertise und Professionalität des PolyAd-Teams sehen wir positive Wachstumsaussichten für PolyAd Services“, so Ryan Meany, Managing Partner, Edgewater Capital Partners, L.P.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1