Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Elektronikproduktion | 12 Februar 2014

Kitron: Umsatzwachstum aber niedrige Profitabilität im 4Q

Kitron ASA verzeichnete erhöhte Geschäftsaktivität im vierten Quartal, was zu höheren Umsatzzahlen führte. Die niedrigere Rentabilität ist vor Allem auf das Produkt-Mix des EMS-Dienstleisters zurückzuführen. Ein niedriger Auftragseingang im Quartal reduziert zudem den Auftragsbestand.
Der Umsatz belief sich auf NOK 476,3 Mio. (verglichen mit NOK 462,4 Mio. im vierten Quartal 2012). Das EBIT reduzierte sich von NOK 24,4 Mio. auf NOK 4,3 Millionen. Der Nettoverlust belief sich auf NOK 4,0 Millionen (verglichen mit einem Nettogewinn von NOK 27,9 Mio. im 4Q/2012). Der operative Cash-Flow für das vierte Quartal betrug NOK 51,0 Mio. (im Vergleich zu NOK 84,8 Mio. im gleichen Quartal 2012).

Der Auftragsbestand fiel um NOK 128,9 Millionen und belief sich zum Ende des vierten Quartals auf NOK 718,1 Millionen.

Ausblick

Kitron erwartet eine positive Entwicklung auf dem schwedischen und deutschen Markt, was wiederum auf Wachstum für die Fabriken in Schweden und Litauen hindeutet. Zudem erwarten wir auch in China ein Wachstum.

Die Entwicklung auf dem norwegischen Markt wird jedoch als instabil angesehen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1