Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ermess dreamstime.com Elektronikproduktion | 04 Februar 2014

Bosch investiert rund EUR 160M in Indien

Die Bosch-Gruppe baut ihr Geschäft in Indien weiter aus. In diesem Jahr will das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen rund 160 Millionen Euro in die Erweiterung seiner Standorte in dem Land investieren.
Der Schwerpunkt der Investitionen liegt auf dem Ausbau von bestehenden Fertigungsstandorten und Einrichtungen f√ľr Forschung und Entwicklung. ‚ÄěIndien wird f√ľr die Bosch-Gruppe weiterhin eine zentrale Rolle spielen, auch wenn die n√§chsten Jahre angesichts des zuletzt r√ľckl√§ufigen Automobilabsatzes in dem Land einige Herausforderungen mit sich bringen“, sagte Peter Tyroller, zust√§ndiger Bosch-Gesch√§ftsf√ľhrer f√ľr die Region Asien-Pazifik.

Bosch ist in Indien bereits seit 1922 pr√§sent. Derzeit besch√§ftigt das Unternehmen dort rund 26 000 Mitarbeiter an zehn Produktions- und sieben Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Das international f√ľhrende Technologie- und Dienstleistungsunternehmen ist in Indien mit seinen vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsg√ľter sowie Energie- und Geb√§udetechnik gut aufgestellt. 2012 hat Bosch in Indien einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro erzielt. Mittel- und langfristig rechnet das Unternehmen mit einem stabilen Wachstum in der Region.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2