Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ermess dreamstime.com Elektronikproduktion | 04 Februar 2014

Bosch investiert rund EUR 160M in Indien

Die Bosch-Gruppe baut ihr Geschäft in Indien weiter aus. In diesem Jahr will das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen rund 160 Millionen Euro in die Erweiterung seiner Standorte in dem Land investieren.
Der Schwerpunkt der Investitionen liegt auf dem Ausbau von bestehenden Fertigungsstandorten und Einrichtungen für Forschung und Entwicklung. „Indien wird für die Bosch-Gruppe weiterhin eine zentrale Rolle spielen, auch wenn die nächsten Jahre angesichts des zuletzt rückläufigen Automobilabsatzes in dem Land einige Herausforderungen mit sich bringen“, sagte Peter Tyroller, zuständiger Bosch-Geschäftsführer für die Region Asien-Pazifik.

Bosch ist in Indien bereits seit 1922 präsent. Derzeit beschäftigt das Unternehmen dort rund 26 000 Mitarbeiter an zehn Produktions- und sieben Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Das international führende Technologie- und Dienstleistungsunternehmen ist in Indien mit seinen vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik gut aufgestellt. 2012 hat Bosch in Indien einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro erzielt. Mittel- und langfristig rechnet das Unternehmen mit einem stabilen Wachstum in der Region.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1