Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dimitry romanchuck dreamstime.com Elektronikproduktion | 22 Oktober 2013

LTi strukturiert um

Die LTi Group macht deshalb Unna zum zentralen Standort der Gruppe für Energietechnik. Dazu werden die bisher auf zwei Gesellschaften verteilten Aktivitäten in diesem Bereich in der LTi REEnergy zusammengeführt.

Die Produktion von LTi DRiVES im Bereich der Antriebs- und Automatisierungstechnik wird an den Hauptstandort des Unternehmens nach Lahnau verlegt und in die dort bestehende zentrale Fertigung integriert. Die Komponentenfertigung für die Energietechnik-Themen verbleibt auch weiterhin in Unna. Hierdurch werden einerseits bis zu 40 Arbeitsplätze in Unna abgebaut, andererseits sollen im Bereich Energie aber bis zu 10 neue Stellen dazu kommen. Michael Bellmer, Geschäftsführer von LTi DRiVES begründet den Schritt: „Die jetzt getroffene Entscheidung ist für unseren Standort in Unna eine echte Perspektive. Wir bündeln alle Aktivitäten in einer Gesellschaft und erhöhen so unsere Schlagkraft am Markt. Wir sind davon überzeugt, dass Windkraft und Photovoltaik mittel- und langfristig eine Wachstumsbranche bleiben.“ Weiter betonte Bellmer: „Der Abbau und die Verlagerung von Arbeitsplätzen ließ sich mit Blick auf die aktuell schwache Nachfrage nach Komponenten für die Erzeugung Erneuerbarer Energien leider nicht vermeiden. Wir werden versuchen, möglichst vielen der betroffenen Mitarbeitern bei der LTi REEnergy oder an unserem Standort in Lahnau eine neue Tätigkeit anzubieten.“ LTi DRiVES und LTi REEnergy beschäftigen in Unna bisher knapp 130 Mitarbeiter.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2