Anzeige
Anzeige
Anzeige
© adistock dreamstime.com Elektronikproduktion | 29 August 2013

Limburger EMS-Dienstleister entscheidet sich für ERSA

Seit Anfang August hat der EMS-Dienstleister Limtronik eine weitere Selektive Lötanlage im Einsatz.
Die „VERSAFLOW“ Lötanlage ist eine modular aufgebaute Anlage, die sich ideal in das Fertigungskonzept einfĂŒgt. Die Maschinenplattform ist sowohl fĂŒr das „Miniwellenlöten“ als auch fĂŒr den „Hub-Tauch-Lötprozess“ ausgelegt. Auf Grund der Forderungen nach hohem Durchsatz und FertigungsflexibilitĂ€t entschied sich Limtronik fĂŒr ein Miniwellen-Doppeltiegel-System, was die Verwendung von zwei Löttiegeln erlaubt, heisst es in einer Kurzmeldung.

Nach sorgfĂ€ltiger Evaluierung des Markts hat sich das Management des EMS-Dienstleisters bei der Anschaffung einer weiteren Selektiven Lötanlage fĂŒr ERSA entschieden. „Die neue Lötanlage ermöglicht der Limtronik GmbH noch flexibler auf KundenwĂŒnsche einzugehen und unseren Kunden Produkte der höchsten QualitĂ€t liefern zu können“ heißt es von Markus Mink, Leiter der Technologie von Limtronik.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2