Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© verticalarray dreamstime.com Elektronikproduktion | 19 August 2013

DE und CMD vereinbaren Partnerschaft

Dresden elektronik (DE) und Colorado Micro Devices (CMD) haben eine Partnerschaft für den US-Vertrieb von Low-Power- Funksystemen vereinbart.

DE ist auf die Herstellung drahtloser Sensornetzwerk-Lösungen auf Basis des Funkstandards IEEE 802.15.4 spezialisiert. Die Systeme zeichnen sich durch einen extrem niedrigen Energieverbrauch aus und lassen sich überall dort einsetzen, wo der Betrieb über Jahre mittels Batterie erforderlich ist. Das Portfolio umfasst die weltweit kleinsten Funkmodule, USB-Sticks, Entwicklertools und Kits für die Evaluierung von Funkanwendungen mit ZigBee oder 6LoWPAN. CMD wird das Portfolio auf dem US-Markt vertreiben, und darüber hinaus Support für Entwicklung und Anwendungstechnik anbieten. “Wir sehen ein großes Marktpotenzial in den Vereinigten Staaten”, sagt Lutz Pietschmann, Geschäftsführer von dresden elektronik. "Dort existieren bereits Anwendungen von Low-Power-Funktechnik, auch auf Basis des ZigBee-Profils. In Europa fehlt dagegen noch das Bewusstsein für die Funktechnik. Hier gilt es die Vorteile gegenüber der bestehenden Technologie deutlicher zu machen.” “Insbesondere die Module sind gerade dreimal so groß wie der SOC selbst und werden voll zertifiziert geliefert, fertig um in ein Endprodukt verbaut und vermarktet zu werden – phantastisch”, sagt Eric Gnoske, CEO von Colorado Micro Devices. dresden elektronik entwickelt und fertigt derzeit mit ca. 80 Mitargeitern Produkte und kundenspezifische Lösungen für zahlreichen Branchen wie Maschinen- und Anlagenbau, Bühnenbau, Verkehrsleittechnik, Automobilindustrie, Mess- und Prüftechnik, Medizintechnik, Halbleiterindustrie, Präzisionsgerätebau, aber auch Wissenschaft und Forschung.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2