Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alterfalter dreamstime.com Elektronikproduktion | 22 April 2013

CiS Electronic und die 1. Meisterschule

Die 1. Meisterschule Isergebirge ist ein voller Erfolg und sichert eine gute Weiterentwicklung deutscher Unternehmen in Tschechien.
Vor vier Jahren grĂŒndeten die in der Tschechischen Republik engagierten Unternehmen CiS Systems s.r.o. und Knorr Bremse s.r.o. die erste Schule fĂŒr die duale Ausbildung von Industriemeistern nach deutschem Vorbild. Da beide Unternehmen im nördlichen Zipfel Tschechiens im Isergebirge tĂ€tig sind, gaben sie dieser Schule den deutschen Namen: „1. Meisterschule Isergebirge“. Grund fĂŒr diese Initiative war die Tatsache, dass das tschechische Bildungssystem den Anforderungen der Industrieunternehmen nur langsam nachkommt. Insbesondere im technisch-gewerblichen Bereich fehlen hochwertige WeiterbildungsgĂ€nge wie eine Meisterausbildung. Um die kontinuierliche Prozessoptimierung in der Produktion nachhaltig zu fördern, entschlossen sich beide Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Technischen UniversitĂ€t Liberec und mit UnterstĂŒtzung der IHK Dresden und die DTIHK Prag zu diesem Schritt, der jetzt erste FrĂŒchte trĂ€gt. Zum jetzigen zweiten Jahrgang schloss sich auch die Tochtergesellschaft der Firma NOVUS aus Raspenava dem Weiterbildungsprojekt an. Den Mitarbeitern wurde in einem zweijĂ€hrigen Ausbildungsprogramm etwa 80% der theoretischen Lehrinhalte des deutschen Industriemeisters vermittelt. Die Ausbildungsschwerpunkte lagen in der technischen Weiterbildung und auf der Schulung von FĂŒhrungs- und OrganisationsqualitĂ€ten. Die theoretische Ausbildung wurde von der Technischen UniversitĂ€t in Liberec ĂŒbernommen und fand ĂŒberwiegend im CiS-Schulungszentrum in Hejnice statt. Der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Peter M. Wöllner, CiS Systems, vertrat sein Unternehmen auch im PrĂŒfungsausschuss, welche die SchĂŒler mit einer AbschlussprĂ€sentation in der Aula der Technischen UniversitĂ€t in Liberec zu einem ausgewĂ€hlten Projekt abschlossen. 17 von ursprĂŒnglich 22 SchĂŒlern haben nach vier Semestern die AbschlussprĂŒfung erfolgreich bestanden. "Wir waren uns von Anfang an sicher, dass diese Ausbildung fĂŒr unsere Mitarbeiter und fĂŒr unsere Unternehmen ein wichtiger Schritt und eine gute Investition in eine erfolgreiche Zukunft ist", bestĂ€tigt Peter M. Wöllner. „Heute können wir zurĂŒckblickend auf die Ergebnisse des ersten Jahrgangs erkennen, dass sich viele Prozesse deutlich verbessert haben. Somit verfolgen wir nachhaltig unsere Strategie „i-Speed“, welche die CiS-Gruppe zum schnellsten und zuverlĂ€ssigsten KabelkonfektionĂ€r in Mitteleuropa machen soll. Der große Erfolg des Premierenjahrganges und der hohe Bedarf an Industriemeistern in Tschechien sind Grund genug, das Projekt weiter zu verfolgen. Der dritte Jahrgang der 1. Meisterschule Isergebirge wird zum 1. Oktober 2013 wieder im CiS-Werk Hejnice starten.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-1