Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexan24 dreamstime.com Elektronikproduktion | 21 Februar 2013

LPKF eröffnet Wartungscenter in Shanghai

LPKF betreibt in Shanghai ab sofort ein neues Reparatur- und Wartungs-Center für Laserquellen, von dem zukünftig Kunden in ganz Asien profitieren werden.

In den letzten fünf Jahren hat die LPKF Laser & Electronics AG ihren Umsatz nahezu verdoppelt – in erster Linie mit Lasersystemen, die in Asien produzieren. Die Systeme sind fast alle im 24/7-Betrieb, der größte Teil ist in China installiert. Aufgrund strenger Zollvorschriften für High.Tech-Komponenten wird es immer schwieriger Ersatzteile ins Land zu bekommen oder auch zu wartende Laserquellen zu exportieren. Am Ende geht der Logistikaufwand zu Lasten des Kunden – er kostet viel Zeit und Geld. Für einen effektiveren Kundenservice hat LPKF am Standort Shanghai Laserspezialisten zusammengezogen und ein Reparatur- und Wartungs-Center installiert. Das Herzstück davon ist ein 76 qm großer Reinraum. „Damit umgehen wir die strikten Anforderungen beim Im- und Export von Laserkomponenten, reduzieren den Logistikaufwand auf beiden Seiten und können viel schneller auf Kundenanforderungen reagieren. Dadurch reduziert sich ebenfalls die Lagerhaltung, was gerade bei teuren Komponenten, die regelmäßig gewartet werden müssen, einen langen Hebel bei den Total Cost of Ownership der Kunden ausmachen wird. “, erläutert Nils Heininger, Leiter der Business Unit Cutting & Structuring Laser bei LPKF. Der 76 Quadratmeter große Reinraum entspricht der Reinheitsklasse ISO 8 und wird nach dem Laminarströmungsprinzip betrieben. Eine Schleuse mit Schutzkleidung sorgt dafür, dass keine Kontamination von außen stattfindet. Fünf Arbeitsplätze zur Laserreparatur entsprechen Reinheitsklasse ISO 5 mit maximal 100.000 Feinstpartikeln (≥ 0,1 µm) pro Kubikmeter Luft. Sie sind mit Laminar-Flow Einheiten ausgestattet. Im Januar 2013 startete der Reinraum mit dem Probebetrieb. Seitdem wartet und repariert LPKF dort Laserquellen für die Laserschneidsysteme der Produktlinie PCB Equipment und die ProtoLaser-U-Serie sowie die Processing Units der Fusion3DLasersysteme.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1