Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pelfophoto dreamstime.com Elektronikproduktion | 13 Februar 2013

Im Inneren des BlackBerry Z10

Was braucht es, um ein Handy auf den heutigen - überfüllten - Markt zu bringen, welches sich von der Masse abhebt? Chipworks hat sich das Blackberry Z10 genauer angesehen.
Also, was bringt das Blackberry Z10? Es stellte sich heraus, dass Blackberry beim Althergebrachten geblieben ist. Einige Namen folgen zu einem späteren Zeitpunkt. "Bevor wir anfangen, ist es wert zu erwähnen, dass Blackberry seine Aufmerksamkeit auf Details und Verarbeitungsqualität gelegt hat", schreibt Chipworks.

Einige 'Stammgäste' sind für die zentralen Funktionen verantwortlich:
  • Invensense ITG 3050 Gyroscope
  • STMicroelectrics stellt den Accelerometer
  • Avago (ACPM-7051)
  • RFMD (7803-K76P Band 3 PA+bi dir Coupler)
  • Samsung KLMAG2GE4A 16 Gb Flash Device, ergänzt mit einem Micro-SD Card Slot
  • Qualcomm MSM8960 Snapdragon Application Processor (PoP Configuration mit K3PE0E00DA 2 GB Samsung Memory
  • Qualcomm sichert sich das Power Management und die Transceiver Slots mit PM8921 und RTR8600.
  • Texas Instruments WL1287 (Nomenklatur im Einklang mit WiLink 7,0) mit einem Triquint AC8358 Front-End HF-Bauteil daneben. (Broadcom ist der langjährige Amtsinhaber für die WiFi SoC mit seiner BCM-43XX Linie und hält wahrscheinlich 80% + Marktanteil.)

Der Image Processing Chip sieht wie ein Fujitsu Milbeaut MB80645C Prozessor (Multi-Chip Package) aus, schreiben die Analysten. Die primäre Kamera ist die OmniVision OV8830.

Near Field Communications werden - ungewöhnlicherweise - durch eine SECUREAD NFC-Lösung gestellt (Der marktführenden Chip ist der NXP PN544).

Es gibt drei impedanzangepaßte BST (Barium Strontium-Titanat) IC, welche von Paratek entwickelt wurden. Das Unternehmen wurde von RIM im März 2012 übernommen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.20 14:32 V11.9.4-1