Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mimot Elektronikproduktion | 05 November 2012

Mimot mit erfolgreichen Technologietagen

Eine gelungene, sehr informative und hoffentlich bald wiederkehrende Veranstaltung - so äußerten sich die Teilnehmer der ersten Technologietage, unter neuer Führung, bei der MIMOT GmbH in Lörrach.
Insgesamt folgten rund 70 Teilnehmer und Anwender, an zwei Tagen, der Einladung nach Hauingen in den Stammsitz der MIMOT. Es wurden die wichtigsten Neuigkeiten zum Thema MLS (Manufacturing Logistics System) – SMT Fertigung ohne wenn und aber, vorgestellt und mit den äußerst interessierten Gästen, angeregt diskutiert.

© Mimot
Auf Grund der Aktualität gab es in diesem Jahr eine zweigeteilte Veranstaltung. Für den ersten Tag hatte man sich dem Themenschwerpunkt Logistik & Rüsten in der SMT-Fertigung verschrieben Dies resultiert zu allererst aus dem neu hinzu gekommenen Produkt, dem MLT (Manufacturing Logistics Terminal) welches erstmalig auf der Productronica 2011 vorgestellt wurde.

Herr Philipp, einer der drei geschäftsführenden Gesellschafter, stellte in einem der ersten Vorträge des Tages sehr plakativ den Gedanken und die Integration des einzigartigen MIMOT MLS dar.

Natürlich wurden auch die verschiedenen Hardwarekomponenten, die alle von Mimot selbst entwickelt werden, vorgestellt. Das ML-Terminal, das Pick2Light Regal, sowohl integriert als auch frei stehend und der intelligente, über W-LAN vernetzte, Rüstwagen.

Neben der Vorstellung der neuesten Soft- und Hardwarekomponenten rund um das Thema Logistik und Rüsten, hatte man auch zwei Gastredner eingeladen. Um zu zeigen, dass man bei MIMOT für die Zukunft gerüstet ist, wurden die oft stiefmütterlich behandelten Themen der Schnittstellen (Fa. ABP, Hr. Podgurski) und der Traceability (Fa. IFM Datalink, Hr. Erhard) genauestens durchleuchtet.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Bestücksysteme. Hier fühlten sich langjährige Anwender und neu Interessenten ganz besonders angesprochen.

Als Herr Pollak (Fa. Repotech, MIMOT Vertretung) mit seinem Vortrag "Auftragsbezogene Fertigung – eine Herausforderung für die SMT-Fertigung" die Seminarreihe eröffnete, hätte man eine Stecknadel fallen hören. Die anschaulichen Grafiken über den Wandel der Produktionszahlen in deutschen SMT-Fertigungen war zwar nicht neu, dennoch beeindruckend. Beeindruckend auch dorthin gehend, dass die MIMOT GmbH diesen Wandel, der Verlagerung der großen Fertigungsstückzahlen in Billiglohnländer, seit Jahren in der Entwicklung und Handhabung ihrer Maschinenkonzepte konsequent berücksichtigt.

Durch Produktdemos an den Schulungsmaschinen, den ebenfalls neu designten und konstruktiv weiterentwickelten Bestückungssystemen MB 200 und MB 300, wurden die neuesten Features vorgestellt. Als besonderen Höhepunkt wurde die höhere Bestückleistung sowie die größere Werkzeugverwaltung vorgestellt. Beides sind nachrüstbare Optionen, die den Kunden nicht zwingen eine neue Maschine zu kaufen sondern den Anforderungen gerecht zu werden und MIMOT like mitzuwachsen.

Als besonderes Highlight bekamen die Gäste nach der Veranstaltung Ihre Seminarunterlagen direkt aus dem ML-Terminal kommend überreicht. Durch das Scannen des Strichcodes auf den Namensschildern konnten die namentlich zugeordneten Unterlagen, zielgerichtet ihren Besitzer finden.

Insgesamt zieht die MIMOT nach beiden Veranstaltungstagen eine positive Bilanz. Dass das auch unsere Anwender so sehen, wurde mehrfach bestätigt. Super Veranstaltung. Dickes Lob an das ganze MIMOT-Team.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2