Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 19 Juli 2012

Nokia meldet erneut Verluste

Der finnische Handy-Riese Nokia meldet weiter Verluste für das abgelaufene 2. Quartal.

Nokia verbuchte einen Umsatz von EUR 7'542 Mio.; ein Rückgang um 19% von EUR 9'275 Mio. im 2Q/2011. Der operative Verlust verbesserte sich sequenziell auf (minus) 826 Mio. EUR; von (minus) EUR 1'340 Mio. im 1Q/2012. Im Vergleich zum dem Vorjahr verschlechterte sich der operative Verlust von (minus) 487 Mio. EUR. Am Ende des Quartals betrug der Netto-Cashflow EUR 4,2 Mrd., höher als die Prognose des Marktes welche bei EUR 3,7 Milliarden lag. Nokia verkauft 4 Millionen Lumia Handys mit Microsofts Windows-Software im 2Q; dies im Einklang mit den Prognosen. Das Verkaufsvolumen bei Handys erhöhte sich sequentiell als auch im Jahresvergleich auf 73 Millionen Geräte.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1