Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Enics Elektronikproduktion | 31 Mai 2012

Erfolgreiches Partner-Event in der EMS-Welt

Am 24. Mai fand in Zürich die diesjährige Messe von EMS-Dienstleister Enics statt. Die Themen 'Quality of:for Life' und Megatrends bestimmten den erfolgreichen Networking-Event mit rund 200 Teilnehmern.
Rund 130 Partner von Enics - Kunden, Lieferanten sowie Mitbewerber – und 60 Enics-Repräsentanten aller Standorte und Fachfunktionen trafen sich am 24. Mai 2012 im Hotel Renaissance in Zürich zum gemeinsamen Informations- und Networking-Anlass.

Die Vorträge von Enics-Topmanagern, Kunden und international gefragten Fachreferenten beleuchteten diverse Facetten rund um das Messethema 'Quality of:for Life' – das heisst die Bereiche 'Comfort in Life', 'Environmental Impact Reduction' und 'Safety & Security'.

Enics' CEO Dirk Zimanky erläuterte anlässich der Enics Fair 2012 in Zürich den anwesenden 200 Partnern die verfeinerte Enics-Strategie: „Die Enics-Gruppe mit zurzeit acht Standorten setzt die klare Ausrichtung auf Industrie-Elektronik fort, und wir treiben gemeinsam mit unseren Kunden in ausgewählten Bereichen die Qualifizierung zum System- lieferanten voran.“
© Enics
“Ich freue mich sehr darüber, dass das Konzept der Enics-Messe so erfolgreich ist und sich wiederum so viele unserer Partner zum gemeinsamen Austausch und Netzwerken getroffen haben“, sagt Dirk Zimanky, CEO und President der Enics-Gruppe. Beim diesjährigen Grossanlass handelte es sich um die insgesamt fünfte Enics-Messe; der allererste Event wurde 2006 erfolgreich in Baden durchgeführt.

„Mir bot sich anlässlich der Messe die hervorragende Gelegenheit, unseren Partnern die Verfeinerung der Enics-Strategie darzulegen. Konkret bedeutet dies, dass die Enics-Gruppe mit zurzeit acht Standorten die klare Ausrichtung auf Industrie-Elektronik fortsetzt und gemeinsam mit unseren Kunden in ausgewählten Bereichen die Qualifizierung zum Systemlieferanten vorantreibt“, erklärt der CEO von Enics.

Zimanky führt aus: „Es ist unser erklärtes Ziel, die Ansprüche als Word-Class- Manufacturer vollumfänglich und lückenlos auch in Zukunft zu erfüllen. Diese Fokussierung wird noch verstärkt durch den Entscheid, unsere Expertise zum Beispiel in den Bereichen Aufzügen und Rolltreppen sowie Schienenverkehr zu vertiefen.“

Dirk Zimanky ergänzt: „Unser klarer Fokus auf professionelle Industrie-Elektronik wird von unseren Kunden bestätigt und unser Entscheid, uns in Kerngebieten zu vertiefen, findet grosse Unterstützung – sowohl bei unseren Kunden als auch bei unseren Lieferanten.“

Weitere Top-Referate an der Enics-Fair 2012 drehten sich um globale Megatrends.

Dale Ford, Leiter Electronics & Semiconductor Research bei IHS iSuppli, zeigte auf, wo die Elektronik-Industrie hinsteuert. Hauptredner Dorman Followwill, Partner und Director of Europe, Israel and Africa (EIA) bei Frost & Sullivan bot faszinierende Einblicke in sich abzeichnende Entwicklungen wie Mega-Städte, Mega-„Korridore“ und Mega-Regionen. Das Referat eines der langjährigen Enics-Kunden behandelte die zukunftsweisenden „Smart Grids“.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2