Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Mai 2012

PKC Polen: Nicht genug Jobs für Zeitarbeiter

PKC Starachowice ist kritisiert worden, dass man bei Neueinstellungen nur auf Zeitarbeitnehmern setzt. Dies geschieht oft auf unbestimmte Zeit, was zu instabilen Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter führt.
In einer Sitzung am 16. Mai diskutierte die Inter-Trade Union Commission in Starachowice (Polen) die aktuelle Situation beim Hersteller von Kabelbäumen PKC Group Polen.

Die Kommission kritisiert PKC Starachowice dafür, dass man Zeitarbeiter einstelle, obwohl nicht für alle Arbeit vorhanden wäre. Die Arbeitnehmer haben - nach Angaben der Inter-Trade Union - keine regulären Arbeitszeiten und gehen teilweise Tagelang freigestellt.

Das Unternehmen wurde auch für die Verlängerung von befristeten Arbeitsverträgen auf unbestimmte Zeit kritisiert. In einigen Fällen galten die befristeten Verträge für mehr als 3 Jahre.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2