Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 Mai 2012

Applied Materials streicht Stellen im Solar-Geschäft

Und eine weitere schlechte Nachricht für die Solar-Branche. Applied Materials restrukturiert seinen Solar-Bereich. Weltweit werden 250 Stellen gestrichen.
In einer Meldung an die United States Securities and Exchange Commission erklärte das Unternehmen, man werde den Bereich Energy and Environmental Solutions (EES) umstrukturieren. Als Grund wird das schwierige Marktumfeld in den Bereichen Photovoltaik (PV) und lichtemittierende Diode (LED) genannt.

Der Plan sieht die Streichung von weltweit 250 Stellen vor. So soll die Produktion im Bereich Precision Wafering System (PWS) für das Solargeschäft am Standort Cheseaux (Schweiz) nach Asien verlagert werden. PWS Geschäftsaktivitäten und Funktionen im Bereich Kundenbetreuung werden im italienischen Treviso (Zentrale des Bereichs Applied Baccini Cell Systems) und im chinesischen Xi'an (Applied Solar Technology Center) zentralisiert. Das Hauptbüro des Geschäftsbereiches PWS, sowie der R&D-Bereich werden in der Schweiz verbleiben.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1