Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 Mai 2012

Voerde Aluminium mit Antrag auf Insolvenz

Die Voerde Aluminium GmbH hat am 2. Mai 2012 beim Amtsgericht Duisburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beantragt. Als vorläufiger Sachwalter wurde vom Amtsgericht der Rechtsanwalt Dr. Frank Kebekus bestellt.
Die Führung des Unternehmens liegt weiterhin in den Händen der Geschäftsleitung um Wout Kusters, der unterstützt wird von der Restrukturierungsberatung One Square Advisors GmbH und der Rechtsanwaltskanzlei Taylor Wessing. 'Die Geschäftsführung der Voerde Aluminium und die wesentlichen Kunden und Gläubiger des Unternehmens sind sich einig, dass ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung der beste Weg ist, um das Unternehmen nachhaltig zu sanieren und auf eine stabile Basis zu stellen', erläutert Wout Kusters. Beim Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung behält das Unternehmen die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über sein Vermögen.

Voerde Aluminium GmbH ist in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, weil die Aluminiumpreise seit Juli 2011 auf ein sehr niedriges Niveau gesunken sind, bei anhaltend hohen Produktionskosten. Dies hat neben einem Umsatzrückgang zu einer gesunkenen Liquidität geführt, und letztlich zur Insolvenz.

'Voerde Aluminium ist ein zukunftsfähiges Unternehmen, das sehen wir an unserer Auftragslage und an der ungebrochenen Unterstützung durch unsere Kunden', erklärte Wout Kusters. 'Ich bin mir sicher, dass wir im Interesse des Unternehmens und der Gläubiger eine tragfähige Lösung zur Fortführung des Geschäftsbetriebs finden werden.'

Das Unternehmen und der vorläufige Sachwalter haben bereits begonnen eine Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes zu organisieren. Mit den wesentlichen Geschäftspartnern laufen derzeit Gespräche mit dem Ziel, den Betrieb weiterzuführen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1