Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 14 März 2012

ASM Pacific Technology Ltd. legt Geschäftszahlen für 2011 vor

Anfang 2011 hatte die ASM Pacific Technology Ltd. (ASMPT) das SMT-Bestückautomatengeschäft vom Siemens-Konzern übernommen.

Das Siplace-Team wurde dabei als ASM Assembly Systems zu einem neuen, eigenständigen Geschäftsbereich innerhalb des Konzerns formiert. Für Günter Lauber, CEO der ASM Assembly Systems, untermauern die jetzt veröffentlichten Geschäftszahlen des börsennotierten Mutterkonzerns ASMPT die Fortschritte bei der Integration des Bestückautomatengeschäftes. So trug der neue Geschäftsbereich 2011 mit Umsätzen von 626.3 Mio. USD bereits 37.8% zum Konzernrekordumsatz von 1.66 Mrd. USD bei. „Als Siplace Team freuen wir uns, dass wir als eigenständiger Geschäftsbereich mehr als ein Drittel des Konzernumsatzes erwirtschaften und positiv zum Unternehmensergebnis beitragen konnten. ASMPT ist der erste integrierte Ausrüster, welcher der Elektronikbranche Lösungen von der Waferproduktion über Chip Assembly & Packaging bis hin zum finalen Bestückung bieten kann", freute sich Günter Lauber, CEO der ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, über die im Geschäftsbericht des ASM-Konzerns veröffentlichten Ergebnisse für 2011. Günter Lauber kommentierte weiter: „Die Fortschritte in unseren Integrationsprojekten zeigen die Vorteile dieser strategisch sehr attraktiven Aufstellung. So konnten wir unsere Produktionskosten durch einen koordinierten Materialeinkauf und das Insourcing von Teilen der Fertigung deutlich optimieren. Das Ergebnis ist ein Gross Profit beim SMT-Equipment von 28.3% - eine deutliche Steigerung gegenüber früheren Jahren. Mit weiteren Fortschritten bei der Integration und mit gemeinsamen Entwicklungsprojekten will das Siplace-Team diese Kennzahl in den kommenden Jahren noch erhöhen. – und damit unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken."
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2