Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 August 2011

IPTE Germany eröffnet Fixture House

Die IPTE Germany GmbH hat am Standort in Heroldsberg ein Fixture House eröffnet. Produziert werden dort nach höchsten Qualitätsmaßstäben Nadelbetten für In-Circuit-Test, Funktionstest, Flasher und End-of-Line-Test.

Aktuell arbeiten zwölf Mitarbeiter im Fixture House. Alleinstellungsmerkmal der Aktivität ist ein automatischer Testdurchlauf für alle Adapter vor der Auslieferung. Basis dafür ist ein speziell entwickelter Tester, der alle Kontakte einer Durchgangs- und Kurzschluss-Prüfung unterzieht und den kompletten Test dokumentiert. Die Fertigungstiefe des IPTE Fixture House umfasst die mechanische Konstruktion, Teilefertigung, Aufbau, Verdrahtung sowie elektrischer und mechanischer Test. Der abschließende Test kann flexibel auch nach speziellen Kundenanforderungen gestaltet werden. Zudem ist ein mechanischer Stresstest für den Prüfling mit Hilfe von Dehnungsmessstreifen möglich. Die Nadelbetten können darüber hinaus mit Lichtleitern für Prüflinge, beispielsweise mit LEDs, ausgerüstet werden. Als zusätzliche Option ist eine hochwertige ESD-Beschichtung für die Adapter realisierbar. Eine weitreichende Bevorratung von Standardkomponenten und die partielle Vorverdrahtung erlauben dem IPTE Fixture House eine besonders schnelle Reaktionszeit auf Aufträge sowie eine geringe Durchlaufzeit. Die Nadelbetten sind weltweit im Einsatz. So wurden bisher Aufträge nach Europa, Indien, China und Mexiko ausgeliefert. Die Kunden kommen hauptsächlich aus dem Automotive-Bereich und haben sehr hohe Anforderungen an die Qualität der Fixtures.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2