Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Exceet Group Elektronikproduktion | 28 Juli 2011

Exceet Group SE mit erfolgreichem Börsenstart

Das Technologieunternehmen Exceet Group SE ist gestern erfolgreich im Prime Standard an der Frankfurter Börse gestartet.
Bis zum Abend konnte die Aktie um rund 2% zulegen und schloss mit 10,05 Euro. „Nach dem systematischen Aufbau unseres Unternehmens ĂŒber die vergangenen Jahre erlaubt uns der Schritt an den Kapitalmarkt das Wachstum unserer Gruppe konsequent weiter voranzutreiben“, sagt Ulrich Reutner, CEO der Exceet Group.

Die Exceet Group hat sich spezialisiert auf den schnell wachsenden Markt fĂŒr integrierte intelligente Elektronik. Das Unternehmen erzielt ĂŒber die HĂ€lfte seiner UmsĂ€tze im Bereich Medizintechnik. Exceet wird von dynamischen EndmĂ€rkten angetrieben und konnte seinen Umsatz in den vergangenen Jahren jĂ€hrlich um ĂŒber 50% steigern.

"Im Laufe der letzten Jahre ist es uns gelungen, die Marktkonsolidierung stark voranzutreiben und gleichzeitig unsere ProfitabilitĂ€t kontinuierlich zu steigern. Als gewichtiger Akteur in hoch spezialisierten MĂ€rkten, in denen sich der Wettbewerb ĂŒberwiegend aus kleinen unabhĂ€ngigen Unternehmen zusammensetzt, hat sich Exceet eine hervorragende Position geschaffen, von der wir mit individuellen und innovativen Lösungen weitere Marktanteile erschließen werden“, so Ulrich Reutner.

Der Börsengang der Exceet Group SE ist der erfolgreiche Unternehmenszusammenschluss mit dem SPAC Helikos SE. Die Helikos SE ist der erste deutsche SPAC, der seit seinem IPO an einer deutschen Wertpapierböse notiert war.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1