Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AT&S Leiterplatten | 20 Juli 2011

AT&S sieht positivem Verlauf des Geschäftsjahres entgegen

Das Automotive Gesch√§ft w√§chst deutlich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mobile Devices startet verhalten durch versp√§tete Produktneueinf√ľhrungen bei f√ľhrenden Herstellern ins neue Jahr.
Mit der nun guten Auslastung in allen Werken sieht die AT&S dem weiteren Verlauf des Geschäftsjahres positiv entgegen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) f√ľr das erste Quartal bel√§uft sich auf 4,4 Mio. Euro bei einem Umsatzerl√∂s von 110,46 Mio. Euro.

"Sowohl die Japankrise als auch Verz√∂gerungen bei Entwicklungsprojekten f√ľr Ger√§te der n√§chsten Generation im Bereich der Mobile Devices hatten Auswirkungen auf die gesamte Branche", erkl√§rt CEO Andreas Gerstenmayer. "Sehr erfreulich hat sich das Automotive Gesch√§ft f√ľr uns entwickelt und der Trend wird anhalten. Der Industriebereich konnte auch leicht zulegen. Im Mobile Devices Markt ist die traditionelle Saisonalit√§t wieder ins operative Gesch√§ft zur√ľckgekehrt. Zus√§tzlich werden durch offensichtliche Engp√§sse bei der Bereitstellung von Komponenten die Volumina etwas zeitversetzt hochgefahren."

© AT&S

Trotz des verhaltenen Auftaktes ist Gerstenmayer aber zuversichtlich, die gesetzten Ziele f√ľr heuer zu erreichen.

"Positiv stimmt, dass in allen M√§rkten, in denen wir t√§tig sind, der Wachstumstrend weiterhin anh√§lt. Zus√§tzlich ist die AT&S aufgrund der zuletzt get√§tigten Investitionen im Bereich HDI bestens auf die bevorstehende, starke Nachfrage ger√ľstet. Wir hatten aufgrund der Projektverschiebungen ein sehr anspruchsvolles erstes Quartal, sehen jedoch jetzt, dass das Volumen mit dem Anlaufen der Projekte zur√ľckgekommen ist und die Auslastung unserer Kapazit√§ten in den n√§chsten Quartalen einen sehr guten Stand erreichen wird. Angesichts der Prognosen, die wir von unseren Kunden erhalten haben, erwarten wir den R√ľckstand in den kommenden Quartalen wettmachen zu k√∂nnen und sehen daher keinen Grund unseren kommunizierten Ausblick zu √§ndern."

Infotainment findet verstärkt Einzug ins Auto

"Einen Wachstumsmotor sehen wir bei dem weiterhin steigenden Bedarf von HDI Leiterplatten in Unterhaltung-, Informations- und Navigationsanwendungen im Auto. Auch er√∂ffnet sich mit der Substituierung von Keramik durch Leiterplatten ein neues Anwendungsfeld im Bereich der Getriebesteuerung f√ľr die AT&S", f√ľgt Gerstenmayer hinzu.

AT&S forscht an biokompatiblen Materialien

AT&S konnte 2011 den TRIGOS Steiermark Award in der Kategorie "Markt" f√ľr das Projekt BRIC (BioResorbable Implants for Children) gewinnen. AT&S entwickelt gemeinsam mit dem Laura Bassi Zentrum Materialien f√ľr Implantate, welche die Heilung gebrochener Kinderknochen unterst√ľtzen. Das Forschungsteam arbeitet daher an der Entwicklung von alternativen biokompatiblen Materialien. F√ľr die AT&S ergibt sich aus dem Projekt neues Know-how f√ľr die Entwicklung elektronischer Produkte, die n√§her am Menschen sind.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1