Anzeige
Anzeige
Sponsored content by BMK Group GmbH & Co. KG

Worauf ist bei der Auswahl eines passenden Prototypenlieferanten zu achten?

Der Prototyp ist ein wichtiger Entwicklungsbaustein auf dem Weg zur Marktreife. Als vereinfachtes Versuchsmodell eines geplanten Produktes veranschaulicht er äußerlich, aber auch technisch das entworfene Design und bildet die Grundlage für weitere Verifizierungen, um das spätere Produkt zu optimieren. Für Entwickler ist es entscheidend schnell und zuverlässige Prototypen geliefert zu bekommen. Es gilt den Weg zur Marktreife zu verkürzen, denn Zeit ist Geld. Entwickler benötigen einen verlässlichen Partner, der schnell ist und qualitativ überzeugt. Anbieter gibt es viele, aber welche Kriterien sind letztendlich entscheidend.
Der Prototyp – Erstmodell zur Orientierung Die Idee ist zum konkreten Entwurf gereift. Sowohl Startups als auch bestehende Unternehmen, die neue Produkte entwickeln, benötigen nun zu Testzwecken einen Prototyp. Er dient der iterativen Optimierung der elektronischen Baugruppe und deren Einsatzmöglichkeiten. Somit können Entwickler die Funktionalität prüfen, das Design verbessern, den Produktionsprozess kostenoptimiert planen, den Einsatz verschiedener Bauteile und Designs prüfen und nicht zuletzt Investoren oder das Management durch die Präsentation des Prototyps überzeugen. Vorteile eines schnellen und zuverlässigen Prototypings Durch die schnelle Bereitstellung eines Prototyps können Entwicklungsprozesse beschleunigt werden, die wiederum die Time-to-Market reduzieren. Sein Produkt schneller als der Wettbewerb auf den Markt zu bringen, stellt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar. Wichtig dabei ist es, die langfristige Verfügbarkeit der benötigten Bauteile zu prüfen – insbesondere in der aktuellen Allokationsphase. Viele neu entwickelte Elektronikprodukte erscheinen stark verzögert oder scheitern sogar, weil zwar für die Prototypen- und Musterphase kurzfristig kritische Teile beschafft, werden konnten, die langfristige Bauteilversorgung aber nicht bereits in der Design- und Evaluierungsphase berücksichtigt wurde. Auch hier helfen schnelle Prototypen, um alternative Designs und Bauteile fristgerecht testen zu können. Das Bestücken von Prototypen wird immer aufwendiger, weil Bauteile immer kleiner werden oder spezifische Löttechniken angewendet werden müssen. Geschwindigkeit ist aber im Entstehungsprozess eines Produktes entscheidend. Entwickler sind in dieser Situation auf einen Partner angewiesen, der sowohl schnell und zuverlässig ist als auch qualitativ überzeugt. Prototypenservice für anspruchsvolle Projekte - BMKyourproto Seit Januar 2021 bietet BMK einen Prototypenservice für anspruchsvolle Projekte im Bereich der Elektronik an. BMK, ein mittelständischer EMS Dienstleister, erweitert dadurch sein Portfolio, um Entwicklern auch im Bereich Prototyping ein verlässlicher Partner zu sein. Mit über 25 Jahre Erfahrung in der Elektronikindustrie verfügt BMK über ein tiefes Fertigungs-Knowhow und herausragende Kompetenz im Aufbau kritischer Supply-Chains für die Bauteilbeschaffung. Ein eigenständiges Team gekoppelt mit dedizierten Ressourcen und spezialisierten Prozessen ermöglicht eine schnelle und erfolgreiche Prototypenfertigung. Dabei profitiert der Kunde von einem umfassenden BMK-Bestand elektronischer Bauteile und einer direkten API-Anbindung an das weltweite BMK-Lieferantennetzwerk. Sofort nach Eingang prüft das Prototyping-Team bei BMK die Stückliste. Wie lange sind die aktuellen und zukünftigen Lieferzeiten? Gibt es bereits abgekündigte oder kritische Bauteile? Ist das Design der Leiterplatte optimiert? BMK schlägt Alternativbauteile vor und stimmt notwendige Anpassungen der Leiterplatte direkt mit dem Hersteller und Entwickler ab. Das Produktionsspektrum reicht von simplen Sensorplatinen bis hin zu Steuerungen von komplexen Maschinen oder chirurgischen Instrumenten. Prototyping - eingebettet in EMS-Portfolio Mit dem Prototyp endet der Weg zur Markteinführung nicht. Designanpassungen und die Industrialisierung mit Supply Chain Management schließen sich an. Die Prototypenfertigung bei BMK ist eingebettet in das umfassende Dienstleistungsportfolio, das den kompletten Lebenszyklus der Elektronik abdeckt. Über die Fertigung des Prototyps hinaus bietet BMK maßgeschneiderte Services an, die von RoHs und Reach Prüfung bis hin zu Design for Manufacturing (DFM) und Design for Testability (DFT) Reports reichen. Der Kunde profitiert vom Industrialisierungs-Knowhow bei der Entwicklung, der Fertigung und dem End-of-Life Management. Der Einkauf, unterteilt in operativen und strategischen Einkauf, sichert die Supply Chain. Auch die Logistik kann der erfahrene EMS übernehmen. Tim Sievers, BMK Business Development, unterstreicht: „Geschwindigkeit ist entscheidend. Mit dem neuen Prototypen Service von BMK beschleunigen wir die Time-to-Market unserer Kunden. Auf Wunsch ermöglichen wir einen direkten Transfer von der Prototypen- zur Serienfertigung, mit allen dazugehörigen Prozessen.“ Damit ist der Unterschied verdeutlicht, den ein EMS Dienstleister als Prototypenlieferant macht. Als Partner begleitet er von Anfang an den Entstehungsprozess und ist dadurch in der Lage, ohne langes Briefing und Abstimmungsrunden, die Industrialisierung verlässlich zu übernehmen und einen störungsfreien Ablauf vom ersten Prototyp bis End-of-Life-Auslauf des Produkts zu realisieren. Weitere Informationen: Christian Komander www.bmkyourproto.de

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.05.27 14:20 V18.18.11-2