Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 März 2010

Auch Qimonda Fab in Richmond ist verkauft

Richmond Semiconductor LLC soll die ehemalige Produktionsanlage des insolventen deutschen Chip-Herstellers in Richmond (USA) erworben haben.

Die Anlage soll für rund €12 Millionen den Besitzer gewechselt haben, schreibt die Richmond Times-Dispatch. Das Insolvenzgericht in Delaware soll bereits seine Zustimmung zum Kauf gegeben haben. Wie berichtet, hatten die US-Tochtergesellschaften des deutschen Chip-Herstellers—Qimonda North America Corp. und Qimonda Richmond LLC—Ende Februar 2009 Gläubigerschutz nach Chapter 11 angemeldet. Die deutsche Muttergesellschaft hatte bereits Ende Januar seinen Insolvenzantrag eingereicht. Das Insolvenzverfahren wurde dann im April 2009 eröffnet.
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-1