Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 15 Dezember 2009

Osram weiter auf Expansionskurs

Zwei Jahre nach dem Spatenstich im Juli 2007 wurden in Osrams neuem LED-Chips-Werk in Penang, Malaysia die letzten Aufbauarbeiten und die Testphase erfolgreich abgeschlossen. Damit lÀuft die Herstellung der LED-Chips nunmehr im Regelbetrieb auf Hochtouren.
Mit der Produktionsanlage in Penang ist das deutsche Unternehmen der erste LED-Hersteller mit hochvolumigen ChipfertigungsstÀtten in Europa und Asien. Sie ergÀnzt das 2008 erweiterte Stammwerk im deutschen Regensburg.

Investitionen in zweistelliger Millionen Euro- Höhe, 35.000mÂČ StandortflĂ€che, ĂŒber 220 neue Jobs - das sind die Eckdaten des Neubaus der modernsten FertigungsstĂ€tte fĂŒr LED-Chips, die KernstĂŒcke des Lichts der Zukunft. Nach Beendigung der Bauphase und Etablierung der Herstellungsprozesse fĂŒr die Halbleiterchips in Indium-Gallium-Nitrid-Technologie auf 4-Zoll Wafern lĂ€uft die Fertigung nun im Regelbetrieb.



Diese Chips sind die Grundlage fĂŒr blaue, grĂŒne und weiße LED, die vor allem in der Architektur- und Allgemeinbeleuchtung, der Hinterleuchtung von Bildschirmen, sowie in mobilen EndgerĂ€ten eingesetzt werden. Durch die LED-Chipfertigung konnten in Penang bis heute rund 220 neue ArbeitsplĂ€tze geschaffen werden. Insgesamt beschĂ€ftigt Osram Opto Semiconductors rund 2.600 seiner weltweit insgesamt 4.400 Mitarbeiter am malaysischen Produktionsstandort.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2