Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 15 Dezember 2009

Osram weiter auf Expansionskurs

Zwei Jahre nach dem Spatenstich im Juli 2007 wurden in Osrams neuem LED-Chips-Werk in Penang, Malaysia die letzten Aufbauarbeiten und die Testphase erfolgreich abgeschlossen. Damit läuft die Herstellung der LED-Chips nunmehr im Regelbetrieb auf Hochtouren.
Mit der Produktionsanlage in Penang ist das deutsche Unternehmen der erste LED-Hersteller mit hochvolumigen Chipfertigungsstätten in Europa und Asien. Sie ergänzt das 2008 erweiterte Stammwerk im deutschen Regensburg.

Investitionen in zweistelliger Millionen Euro- Höhe, 35.000m² Standortfläche, über 220 neue Jobs - das sind die Eckdaten des Neubaus der modernsten Fertigungsstätte für LED-Chips, die Kernstücke des Lichts der Zukunft. Nach Beendigung der Bauphase und Etablierung der Herstellungsprozesse für die Halbleiterchips in Indium-Gallium-Nitrid-Technologie auf 4-Zoll Wafern läuft die Fertigung nun im Regelbetrieb.



Diese Chips sind die Grundlage für blaue, grüne und weiße LED, die vor allem in der Architektur- und Allgemeinbeleuchtung, der Hinterleuchtung von Bildschirmen, sowie in mobilen Endgeräten eingesetzt werden. Durch die LED-Chipfertigung konnten in Penang bis heute rund 220 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Insgesamt beschäftigt Osram Opto Semiconductors rund 2.600 seiner weltweit insgesamt 4.400 Mitarbeiter am malaysischen Produktionsstandort.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1