Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 05 Mai 2009

Infineon will Verbindlichkeiten reduzieren

Infineon beabsichtigt seine Verbindlichkeiten durch den Erwerb von ausstehenden Wandelschuldverschreibungen und Umtauschanleihen zu reduzieren.

Der Vorstand der Infineon Technologies hat beschlossen, die Inhaber der jeweils von der Gesellschaft garantierten Wandelschuldverschreibung der Infineon Technologies Holdings B.V. und Umtauschanleihe der Infineon Technologies Investment B.V. aufzufordern, Angebote zum Verkauf dieser Schuldverschreibungen zu unterbreiten. Die Aufforderung zur Abgabe von Angeboten zum Erwerb dieser Schuldverschreibungen durch die Gesellschaft zielt auf eine Reduzierung der ausstehenden Verbindlichkeiten von Infineon ab. Die Gesellschaft beabsichtigt, bis zu €150.000.000,00 für den Erwerb dieser Schuldverschreibungen aufzuwenden, wobei der maximale Rückkaufpreis für Umtauschanleihen sowie Wandelschuldverschreibungen 75% des Nominalbetrags beträgt. Die endgültigen Rückkaufpreise werden von der Gesellschaft nach Eingang der Angebote im Rahmen eines sog. modifizierten holländischen Auktionsverfahrens festgelegt. Alle Angebote bis zu höchstens €150.000.000,00 werden angenommen, die von Anleihegläubigern zu den festgelegten Rückkaufpreisen oder einem günstigeren Preis abgegeben wurden. Infineon behält sich im Rahmen des Auktionsverfahrens vor, die Rückkaufpreise und damit die Anzahl der zu erwerbenden Schuldverschreibungen nach freiem Ermessen festzulegen.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1