Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 14 Juli 2006

Infineon weiht neue Firmenzentrale Campeon ein

Die noch zu Zeiten des damaligen Infineon-Chefs Ulrich Schumacher geplante neue Firmenzentrale Campeon wird an diesem Samstag offiziell von Vorstandschef Wolfgang Ziebart eingeweiht. Die über ganz München verstreute Verwaltung des Chipkonzerns wird damit an einem Standort zusammengefasst.

Etwas kleiner als ursprünglich geplant wurde das Projekt Campeon (Campus+Infineon) beispielsweise um ein höheres Gebäude für den Vorstand abgespeckt. Die flachen, weitläufigen Gebäude auf dem 62 Hektar großen Gelände umfassen insgesamt 160.000 Quadratmeter Bürofläche in einen campusartigen Stil, einschließlich einer Kindertagesstätte, kleinen Seen, Sportplätze und ein Fitness-Studio. Die insgesamt 6.000 Mitarbeiter an diesem Standort Campeon in Neubiberg im Süden Münchens sind allerdings bereits vor einigen Monaten eingezogen. Mit dem Umzug in den 400 Millionen Euro teuren Neubau, in dem Infineon nur Mieter ist, sind vorerst auch die jahrelangen Spekulationen über eine Verlagerung der Zentrale ins Ausland vom Tisch. Auch die Speicherchip-Tochter Qimonda hat hier bereits Räume bezogen.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-1