Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 22 August 2008

Baut Würth Solarfabrik in Schwäbisch Hall aus?

Wird das Unternehmen die Solarfabrik in Schwäbisch Hall ausgebaut? Die Entscheidung dafür könnte noch in diesem Jahr fallen.

„Es geht nicht nur darum, die richtige Entscheidung zu treffen. Man muss sie auch zum richtigen Zeitpunkt treffen“, sagt Jörg Murawski von der Muttergesellschaft Würth Elektronik. „Vorstellbar wäre auch, eine Fabrik in den neuen Bundesländern oder im Ausland zu errichten", erklärte er gegenüber der Stimme. Der Neu- oder Umbau zieht auch sehr viel Geld nach sich. So hat das Unternehmen bereits €70 Millionen in die FAbrik in Schwäbisch Hall investiert und die Entscheidung für Standort und Investition soll noch in diesem Jahr fallen, geht der Bericht weiter. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Würth Solar bereits mit einem Umsatz von rund €90 - 100 Millionen mit den von Unternehmen produzierten Cis-Modulen. Zusätzlich soll in Ludwigsburg eine Art Photovoltaik-Laden aufgebaut werden, in dem Kunden - und vor allem potentielle Kunden - Anwednungsbeispiele testen können. Auch der Vertrieb soll wieder von Würth Solar übernommen werden, und nicht wie frher über eine separate Firma laufen. Zudem versucht das Unternehmen in Nischen- oder Randbereiche der Industrie vorzudringen, um Wettbewerbsvorteile ausnutzen zu können.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2