Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 Juni 2008

200 Stellen bei AMD in Dresden sind abgebaut

Der US-amerikanische Chiphersteller AMD hat in den vergangenen Monaten 200 Stellen in seinem Dresdner Werk abgebaut, berichtet sz-online.
Das Werk hat nun, nach Firmenangaben, noch etwa 2800 Beschäftigte. Der Konzern hatte im April bekanntgegeben etwa 10% seiner weltweiten Belegschaft zu entlassen; evertiq berichtete. Dieser Sparkurs sei in Dresden jedoch ohne Kündigungen erfolgreich beendet worden, erklärte eine Sprecher gegenüber der Zeitung. Dabei seien bereits im Herbst befristete Arbeitsplätze nicht verlängert worden.
Weitere Nachrichten
2019.03.21 15:37 V12.5.12-1