Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SECO
Markt |

Stefano Baggio neuer SECO CEO in Hamburg

SECO Northern Europe ernennt Stefano Baggio zum Nachfolger von Luca Buscherini. Der übernimmt die Funktion des Geschäftsführers am SECO Standort Hamburg. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Der neue Geschäftsführer von SECO Northern Europe, Stefano Baggio, bringt über 25 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen bei renommierten deutschen internationalen Konzernen in der Beleuchtungs- und Halbleiterindustrie mit. Im Laufe seiner Karriere war er für die strategische Beschaffung verantwortlich und hat für seine früheren Arbeitgeber vor allem den asiatischen Markt ausgebaut. Wie sein Vorgänger ist Baggio sowohl mit der deutschen als auch mit der italienischen Unternehmenskultur vertraut, so dass er auf der Basis aufbauen und den Zusammenhalt innerhalb von SECO weiter stärken kann.

„SECO dankt Luca Buscherini für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen Monaten als Managing Director von SECO Northern Europe. Er hat den deutschen Standort deutlich gestärkt. Darüber hinaus freue ich mich, dass ich Stefano Baggio als Geschäftsführer in das weltweite Management von SECO aufnehmen kann“, so Massimo Mauri, CEO von SECO. 

Zu den Fachgebieten von Stefano Baggio gehören Vertrags- und Projektmanagement sowie Elektronikdesign und -fertigung. Zuletzt war er als Global Head of Procurement bei SECO tätig und spielte eine Schlüsselrolle zwischen den Produktions- und Handelsbereichen von SECO. Dadurch verfüge er nicht nur über berufliche Erfahrung, sondern auch über ein umfassendes Verständnis der verschiedenen Prozesse von SECO. 

Mit der Ernennung von Baggio soll das internationale Geschäft beschleunigt und die Zusammenarbeit weiter verstärkt werden. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2