Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Paragon
Markt |

Paragon bestätigt vorgelegte Prognose

Die paragon GmbH & Co. KGaA hat den Geschäftsbericht für das Jahr 2023 veröffentlicht. Der testierte Konzernabschluss bestätigt dabei die bereits kommunizierte Prognose für Umsatz und Profitabilität für das Jahr 2023.

Im Jahr 2023 konnte paragon einen Umsatz in Höhe von 161,6 Millionen Euro (Vorjahr: 160,7 Millionen Euro) erzielen. Dabei spielte der schwache Absatz von Elektrofahrzeugen keine Rolle, da die Produkte von paragon unabhängig von der Antriebsart sind. Das EBITDA in den fortgeführten Geschäftsbereichen beträgt 17,7 Millionen Euro (Vorjahr: 10,2 Millionen Euro), in dem nicht fortgeführten Geschäftsbereich Digitale Assistenz 7,6 Millionen Euro, was einem EBITDA auf Gruppen-Ebene von 25,2 Millionen Euro ergibt. Damit würden die Werte in dem bereits in der zweiten Jahreshälfte 2023 kommunizierten Korridor liegen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die Verschuldung der paragon-Gruppe konnte im Jahr 2023 auf ein nach eigenen Angaben nunmehr angemessenes Niveau gesenkt werden. Die im Jahr 2019 aufgelegte CHF-Anleihe ist in 2023 vollständig zurückgezahlt worden. Die EUR-Anleihe wurde auf 45,2 Millionen Euro reduziert. Damit konnte die Summe aus Bankverbindlichkeiten und Anleiheverbindlichkeiten (abzüglich flüssiger Mittel) allein im Jahr 2023 um 29,6 Millionen Euro auf nunmehr 57,7 Millionen Euro reduziert werden. 

„Mit der Veröffentlichung des testierten Konzernabschlusses ist ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2023 abgeschlossen. Wir haben unsere Profitabilität durch konsequente Maßnahmen – vor allem im Werk Landsberg am Lech – steigern können. Sogenannte Design-to-Cost-Maßnahmen werden im laufenden Jahr greifen. Unsere weitere Internationalisierung schreitet voran - entsprechende Initiativen in China, USA, Indien und Süd-Korea wurden vorbereitet. Parallel dazu haben wir am Konzept zum Ausbau unseres weltweiten Werksverbunds gearbeitet“, sagte Klaus Dieter Frers, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung des persönlich haftenden Gesellschafters der paragon GmbH & Co. KGaA. 

Am 7. Mai 2024 sollen die Zahlen für das erste Quartal 2024 veröffentlicht werden.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige