Anzeige
Anzeige
© STMicroelectronics
Markt |

STMicroelectronics führt neue Unternehmensstruktur ein

Das Halbleiterunternehmen STMicroelectronics hat seine neue Unternehmensorganisation bekannt gegeben, die am 5. Februar 2024 in Kraft tritt. Man reorganisiere die Produktgruppen, um die Markteinführung der Produkte zu beschleunigen und die Innovationskraft und Effizienz in der Produktentwicklung weiter zu steigern, heißt es in einer Mitteilung.

„Dies wird uns in die Lage versetzen, die Wertschöpfung aus unserem Produkt- und Technologieportfolio zu erhöhen. Darüber hinaus rücken wir mit einer nach Endmärkten gegliederten Anwendungsmarketing-Organisation noch näher an unsere Kunden heran, wodurch wir unser Produktangebot durch komplette Systemlösungen ergänzen können", sagt Jean-Marc Chery, Präsident und CEO von STMicroelectronics. 

Demnach soll es eine Umstellung von drei auf zwei Produktgruppen geben, um die Innovation und Effizienz der Produktentwicklung sowie die Markteinführungszeit weiter zu verbessern. Dieses werden die beiden neuen Produktgruppen sein:

Analog, Power & Discrete, MEMS und Sensors (APMS), geleitet von Marco Cassis, ST President und Mitglied des Executive Committee.

Mikrocontroller, digitale ICs und HF-Produkte (MDRF), geleitet von Remi El-Ouazzane, ST-Präsident und Mitglied des Executive Committee.

Die Produktgruppe APMS umfasst alle analogen Produkte von ST, einschließlich Smart-Power-Lösungen für die Automobilindustrie, alle Produktlinien von ST Power & Discrete, einschließlich Siliziumkarbid-Produkte, MEMS und Sensoren. APMS wird zwei berichtspflichtige Segmente umfassen: Analoge Produkte, MEMS und Sensoren (AM&S), Leistungs- und diskrete Produkte (P&D).

Die Produktgruppe MDRF umfasst alle digitalen ICs und Mikrocontroller von ST, einschließlich Mikrocontroller für die Automobilindustrie. RF, ADAS, Infotainment ICs. MDRF wird zwei berichtspflichtige Segmente umfassen: Mikrocontroller (MCU) sowie digitale ICs und RF-Produkte (D&RF). Gleichzeitig mit dieser neuen Organisation wird Marco Monti das Unternehmen verlassen.

Zur Ergänzung der bestehenden Vertriebs- und Marketingorganisation wird eine neue, nach Endmärkten gegliederte Anwendungsmarketing-Organisation in allen ST-Regionen eingeführt.

Das Unternehmen führt demnach eine nach Endmärkten gegliederte Anwendungsmarketing-Organisation in allen ST-Regionen ein, die Teil der Vertriebs- und Marketingorganisation unter der Leitung von Jerome Roux, ST-Präsident und Mitglied des Executive Committee, ist. Die Anwendungsmarketing-Organisation wird die folgenden vier Endmärkte abdecken:

Automobilindustrie, Industrielle Stromversorgung und Energie, Industrielle Automatisierung, IoT und KI Persönliche Elektronik, Kommunikationsgeräte und Computerperipheriegeräte.

Die derzeitige regionale Vertriebs- und Marketingorganisation bleibe unverändert, heißt es abschließend.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.28 11:54 V22.3.46-2