Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Markt |

450 Arbeitsplätze durch Groß-Investition in South Carolina

AESC, ein Unternehmen im Bereich der Batterietechnik für Elektrofahrzeuge, hat die Erweiterung seines Batteriezellenwerks in Florence County bekannt gegeben. Durch die 810-Millionen-Dollar-Investition werden 450 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Diese neue Verpflichtung folgt auf die ursprüngliche Ankündigung von AESC im Dezember 2022, 810 Millionen Dollar und 1.170 Arbeitsplätze zu schaffen, was einer Gesamtinvestition von 1,62 Milliarden Dollar und 1.620 neuen Arbeitsplätzen entspricht.

Im Rahmen einer mehrjährigen Partnerschaft mit BMW werde AESC technologisch führende Batteriezellen liefern, die in den im Werk Spartanburg hergestellten Elektrofahrzeugmodellen der nächsten Generation verwendet würden, heißt es in einer Pressemitteilung. Dieses fortschrittliche Batterieformat soll eine um 20 Prozent höhere Energiedichte als die derzeitige Generation bieten, die Ladezeit verkürzen und die Reichweite und Effizienz von Elektrofahrzeugen um 30 Prozent erhöhen. 

Das Unternehmen wird sein bestehendes, im Bau befindliches Werk im mehr als 1.000 Hektar großen Florence Global Technology and Commerce Park erweitern, um die Produktionskapazitäten auszubauen und die Umstellung der USA auf Elektrofahrzeuge zu beschleunigen. 

„Unsere Partnerschaft mit Florence County und dem Bundesstaat South Carolina hat unsere Erwartungen übertroffen, und wir sind stolz darauf, dass wir in den kommenden Jahren weitere hochwertige Arbeitsplätze in dieser großartigen Gemeinde schaffen werden. Wir machen weiterhin große Fortschritte bei der Entwicklung von Hochleistungsbatterien mit größerer Reichweite, um den Übergang zu Elektrofahrzeugen in den USA voranzutreiben", so Jeff Deaton, Geschäftsführer von AESC US.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1