Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Nvidia
Komponenten |

Noch kein Kartellverfahren gegen Nvidia

Mehrere Tage nach einer Razzia französischer Behörden (Evertiq berichtete) hat die Europäische Union bislang kein Kartellverfahren gegen Nvidia eingeleitet. Es gebe diesbezüglich keine formellen Ermittlungen, teilte ein EU-Sprecher mit.

Anderen Medienberichten zufolge sammeln die Wettbewerbshüter informell Hinweise auf mögliche Gesetzesverstöße des Chip-Herstellers. Weitere Informationen dazu gebe es noch nicht, berichtet Reuters. Nvidia dominiert den Weltmarkt für Spezialprozessoren für Künstliche Intelligenzen wie ChatGPT. Der Anteil des Konzerns an diesem Geschäft liegt bei 80 Prozent. 


 


 


 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-1
Anzeige
Anzeige