Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© amy walters dreamstime.com
Markt |

Neue Batterie-Recycling-Anlage in Sachsen-Anhalt eröffnet

Das kanadische Unternehmen Li-Cycle hat bei Magdeburg eine der größten Recyclinganlagen für Lithium-Ionen-Batterien in Europa eröffnet. Die Verarbeitungslinie könne bis zu 10.000 Tonnen Lithium-Ionen-Batteriematerial pro Jahr verwerten, so ein Unternehmenssprecher. Zwei weitere Produktionslinien seien in Planung.

Einschließlich dieser beiden liege die mögliche Kapazität der Anlage im Endstadium bei 30.000 Tonnen pro Jahr, berichtet dpa. In der Fabrik bei Magdeburg sollen vor allem Autobatterien verarbeitet werden. Dort werden nach Unternehmensangaben alte Akkus zu sogenannter Schwarzer Masse geschreddert. Daraus sollen später durch ein spezielles Verfahren Lithium, Nickel und Kobalt gewonnen werden. Für Li-Cycle bedeutet die Fabrik den Eintritt in den europäischen Markt. Weitere Standorte in Europa sollen folgen, so dpa.

Das EU-Parlament hatte eine Aktualisierung der Batterierichtlinie verabschiedet, die unter anderem Mindestmengen für die Nutzung von recycelten Metallen wie Lithium, Nickel und Kobalt vorschreibt. Vor wenigen Monaten stellte der Chemiekonzern BASF in Schwarzheide in Brandenburg Pläne für das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien vorgestellt (Evertiq berichtete).


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1