Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Keysight
Markt |

Keysight baut Position bei softwarezentrierten Lösungen aus

Keysight Technologies hat angekündigt, das gesamte Aktienkapital der ESI Group SA zu einem Preis von 155 Euro pro Aktie in bar zu erwerben. Durch die Übernahme wird das gesamte Aktienkapital der ESI Group auf einer vollständig verwässerten Basis mit 913 Millionen Euro bewertet.

Die 1973 gegründete ESI Group ist ein Anbieter von Lösungen für das virtuelle Prototyping in den Endmärkten Automotive sowie Luft- und Raumfahrt. Die Softwarelösungen der ESI Group simulieren das Verhalten eines Produkts während der Tests und des realen Gebrauchs. Das Portfolio des Unternehmens ist differenziert und bietet prädiktive Simulationstechnologie für die anspruchsvollsten Systemdesigns. Die digitalen Echtzeit-Zwillingslösungen der ESI Group kombinierten modellbasierte Simulation mit datengesteuerten Tests, um virtuelle Simulationen zu erstellen, heißt es in einer Mitteilung dazu.

Durch die Aufnahme der ESI Group in sein Elektronikdesign- und Testportfolio werde Keysight seine Software-Prototyping-Fähigkeiten im Bereich des computergestützten Engineerings weiter ausbauen und es seinen Kunden ermöglichen, die Markteinführung zu beschleunigen, die Betriebskosten zu senken und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, heißt es weiter.

„Die Übernahme der ESI Group durch Keysight beschleunigt unsere Strategie, softwarezentrierte Lösungen mit virtuellem Prototyping und fortschrittlichen Simulationsfunktionen anzubieten. Keysight und die ESI Group teilen eine reichhaltige Innovationskultur und ein starkes Engagement für die Lösung der komplexesten Herausforderungen unserer Kunden, was eine Wertschöpfung für alle Beteiligten ermöglichen wird“, sagt Satish Dhanasekaran, President und Chief Executive Officer von Keysight.

„In den vergangenen vier Jahren hat sich unser gesamtes Team der Aufgabe gewidmet, die ESI Group zu einem führenden Akteur in den Bereichen Industriesoftware und Simulation zu machen. Der Zusammenschluss mit Keysight ist ein Beweis für den Erfolg der über die Jahre geleisteten Arbeit und wird ESI in die Lage versetzen, in eine neue Phase seiner Entwicklung einzutreten“, so Cristel de Rouvray, Chief Executive Officer der ESI Group.

Die Übernahme des Aktienpakets, das die Kontrolle über ESI ausübt, wird voraussichtlich im vierten Quartal des Kalenderjahres 2023 abgeschlossen sein. Das Übernahmeangebot werde kurz danach erfolgen.


Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1