Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Continental
Markt |

Biometrische Fahrererkennung hält Einzug in Auto-Cockpits

Continental hat gemeinsam mit ihrem Partner trinamiX eine Weltneuheit präsentiert: das Driver Identification Display mit integrierter Kameralösung zur biometrischen Fahrererkennung. Das Fahrer-Identifikations-Display sei das weltweit erste Automobildisplay im Fahrzeuginnenraum, das eine berührungslose, hochsichere Authentifizierung ermöglicht und gegen Täuschung und Diebstahl schützt, hat Continental mitgeteilt.

Eine Funktion, die viele Nutzer bereits durch die Gesichtserkennung auf dem Smartphone kennen, hält nun Einzug ins Fahrzeug. Damit heben Continental und trinamiX, Anbieter von biometrischen Lösungen, die Interaktion von Fahrer und Fahrzeug auf ein neues Niveau. Die Technologie schützt zuverlässig vor Autodiebstahl, da das Fahrzeug erst nach erfolgreicher Authentifizierung der Person im Fahrersitz gestartet werden kann. Außerdem steigere sie den Komfort im Automobilbereich bei vielen Anwendungsfällen, etwa bei digitalen Bezahlvorgängen über das Auto-Display beim Tanken, Parken oder von Mautgebühren sowie bei der Autovermietung. 

Zusätzlich wird die im System verbaute Kamera für ein zuverlässiges Beobachten der Aufmerksamkeit des Fahrers genutzt, um Gefahren, etwa durch Übermüdung am Steuer, zu verhindern. Das neue Fahrer-Identifikations-Display von Continental und trinamiX benötigt hierfür keine weiteren Sensoren. Die Kamera ist nahtlos in das Display integriert, so dass sie für den Fahrer unsichtbar ist.

„Displays stellen die entscheidende Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeug dar. Das Fahrer-Identifikations-Display bietet erstmals drei entscheidende Funktionen in einem Paket: die verlässliche Authentifizierung des Nutzers sowie die Möglichkeit, sichere digitale Bezahlvorgänge über das Fahrzeug-Display zu tätigen“, sagt Philipp von Hirschheydt, Leiter des Geschäftsfelds User Experience bei Continental.

Die integrierte Gesichtsauthentifizierung basiert auf einer von trinamiX entwickelten und patentgeschützten Technologie. Dabei vereint trinamiX die Gesichtserkennung zur Überprüfung der Identität des Nutzers mit einer neuartigen Lebenderkennung: Indem das System menschliche Haut erkennt, verhindert es Täuschungen durch beispielsweise Fotografien oder realistische dreidimensionale Masken des rechtmäßigen Fahrers. Zudem wurde trinamiX Face Authentication nach höchsten biometrischen Sicherheitsstandards zertifiziert.

„Als erfahrener Automobilzulieferer und Pionier für vernetzte Mobilitätstechnologien ermöglicht uns Continental, neue Anwendungen für trinamiX Face Authentication zu erschließen. Dank der innovativen Display-Technologie von Continental geht all dies Hand in Hand mit einem perfekten Innenraumdesign“, so Wilfried Hermes, Director Consumer Electronics Nord Amerika und Europa bei trinamiX. 


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1