Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Bosch Group Markt | 01 März 2022

Bosch investiert 300 Millionen Euro in Japan

Die Bosch Corporation, die japanische Tochtergesellschaft der Robert Bosch GmbH, wird rund 300 Millionen Euro in seine neue Forschungs- und Entwicklungseinrichtung und das Ward Cultural Center in Yokohama City investieren. Es ist das erste Mal, dass Bosch weltweit an einem öffentlich-privaten Partnerschaftsprojekt teilnimmt, das Bosch-Standorte mit lokalen Einrichtungen verbindet.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, soll der Bau im September 2024 abgeschlossen sein. Es ist die größte Einzelinvestition der Bosch-Gruppe in Japan in ihrer mehr als 110-jährigen Geschichte. Bosch wird seinen Hauptsitz von Shibuya Ward in Tokio in die neue Forschungs- und Entwicklungseinrichtung verlegen. 

„Der Aufbau der neuen F&E-Einrichtung wird unsere bereichsübergreifenden Entwicklungskapazitäten stärken und es uns ermöglichen, die Mobilität der Zukunft gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort voranzutreiben“, sagt Rolf Najork, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH für Japan. 

„Die Einrichtung des neuen F&E-Zentrums zeigt das Engagement von Bosch, seine Präsenz in Japan weiter zu stärken und verdeutlicht die Bedeutung, die das Unternehmen dem japanischen Markt und seinen Kunden beimisst", sagt Klaus Meder, Präsident und stellvertretender Geschäftsführer der Bosch Corporation. 

In der neuen Einrichtung werden Bosch-Geschäftsbereiche und -Tochtergesellschaften beispielsweise aus den Bereichen Fahrzeugsteuerung, Sicherheitssysteme und Fahrerassistenz/automatisiertes Fahren zusammengeführt. Die Niederlassung wird die acht Büros, die derzeit in der Region Tokio-Yokohama verteilt sind, zusammenführen. Der Umzug wird voraussichtlich bis Dezember 2024 abgeschlossen sein.

„Im Jahr 1990 errichtete Bosch seine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Tsuzuki Ward in Yokohama und unterstützt seither das Wachstum und die Entwicklung der Wirtschaft in Yokohama. Gemeinsam mit Bosch werden wir von Yokohama aus neue Innovationen hervorbringen, so Takeharu Yamanaka, Bürgermeister von Yokohama City.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2022.09.29 15:24 V20.8.40-1